Apple ist spät, bringt KI aber noch 2024 aufs iPhone

Apple Iphone 14 Pro

Foto: James Yarema, Unsplash

KI bei Apple wird 2024 ein größeres Thema, das hat Tim Cook jetzt bestätigt.

Google hatte so ein wenig den Startschuss gegeben, was umfangreiche KI-Anwendungen auf Smartphones angeht. Samsung zog im Januar 2024 nach und hat ein noch größeres Paket auf den Galaxy S24-Smartphones ausgeliefert. Derzeit fehlt aber bei Apple, dem amtierenden Marktführer, noch jede Spur von KI-Anwendungen.

Apple wird spät dran sein, plant aber für 2024 „endlich“ den Einsatz generativer Künstlicher Intelligenz auf seinen Geräten. Zu den aktuellen Investitionen von Apple „gehört auch die künstliche Intelligenz, in die wir weiterhin enorm viel Zeit und Mühe investieren“, zitiert The Verge den amtierenden CEO des Konzerns, Tim Cook.

Apple verspricht eigene KI für 2024

„Wir freuen uns, später in diesem Jahr die Einzelheiten unserer laufenden Arbeit in diesem Bereich mitzuteilen“, fügt Tim Cook seiner Aussage hinzu. Da kann man natürlich viel interpretieren. Ich glaube aber an den KI-Start bei Apple mit der kommenden iPhone-Generation, die wieder im Spätsommer vorgestellt wird.

Cook sieht in KI eine große Chance für Apple, was auch immer das bedeuten mag. Details wollte der Apple-Chef nämlich noch keine verraten und sich auch nicht von den Journalisten locken lassen. Spannend ist, dass Apple sicherlich auf eigene Sprachmodelle setzen will, während Hersteller wie Samsung auf das Google-Angebot zurückgreifen.

iOS-Update in 2024 soll sehr wichtig werden

Einige Experten-Branchen, etwa von Bloomberg, erwarten in iOS 18 das größte Update in der Geschichte des Apple-Betriebssystems. Sehr viele aus der Branche setzen den Maßstab für KI sehr hoch und sehen die Integration der Funktionen als extrem wichtig an. Was es an KI für die Mobilgeräte von Apple geben wird, erwarten wir natürlich auch für Geräte mit macOS und darauf freue ich mich schon.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.