Folge uns

Android

Apple nervt und erwirkt Einstweilige Verfügung gegen das Samsung Galaxy Tab 7.7

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Tab 7.7

[aartikel]B004SHHKWM:right[/aartikel]Langsam nervt es echt tierischst was hier abgeht, Apple hat schon wieder mit Taschentücher vor einem deutschen Gericht gestanden und nach einem Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 7.7 gebettelt. Dummerweise hat das deutsche Gericht dem Haufen aus Cupertino stattgegeben und verhängte eine Einstweilige Verfügung gegen das neue Galaxy Tab 7.7.

Spätestens damit kennen wir nun den Grund, warum auf der IFA das Gerät von jetzt auf dann wieder verschwand. War uns ja eigentlich schon ziemlich klar, dass wieder nur Apple dahinterstecken kann. Nun weiß  ich nicht mehr, was ich dazu noch sagen soll, es würden mir wahrscheinlich nur noch Beleidigungen gegen Apple in den Sinn kommen. (via)

[toggle title_open=“Ausschnitt Yonhapnews schließen“ title_closed=“Ausschnitt Yonhapnews öffnen“ hide=“yes“ border=“yes“ style=“default“ excerpt_length=“0″ read_more_text=“Read More“ read_less_text=“Read Less“ include_excerpt_html=“no“]

Samsung withdraws latest tablet computer from German trade show
SEOUL, Sept. 4 (Yonhap) — Samsung Electronics Co. said Sunday that it is not showcasing its latest Galaxy Tab tablet computer any more at the ongoing annual trade show in Germany in a bid to respect a German court’s approval of an injunction sought by Apple Inc.Samsung Electronics Co., the world’s second-biggest handset maker, unveiled the Galaxy Tab 7.7 for the first time at the annual trade fair, known as the IFA, which kicked off on Friday for a six-day run in Berlin.But Samsung pulled the tablet computer out of the show after a Dusseldorf court accepted on Friday Apple’s request to ban sales and marketing of the product in Germany, the company said.Samsung Electronics has been in a global patent dispute with Apple that spans regions from Europe and Australia. The U.S. company claims that Samsung’s Galaxy series of products copied its best-selling iPad and iPhone.

Samsung Electronics said it will refute Apple’s claims and take legal actions so its smartphones and table computers business runs smoothly in Germany.

A Dusseldorf court on Aug. 16 accepted Samsung’s request to reverse an injunction against the sale of the Galaxy Tab 10.1 across Europe, excluding the Netherlands. The ruling caused the jurisdiction of the injunction to be scaled back only to Germany.

[/toggle]

16 Kommentare

16 Comments

  1. TheVaan

    4. September 2011 at 11:51

    Ich finde Apple ist ein ganz ganz armes Volk. Das ist schon lange keine Patent oder Schutzklage Frage. Das ist die Angst davor von einem ernsthaften Konkurrenten abgedrängt zu werden. Apple ist behindert. Genau wie das deutsche Gericht. So ein scheiß. Was ist an den Geräten bitte gleich? Nichts außer dem Display und das ist doch nicht schützenswert.

  2. @PhoenyxRLP

    4. September 2011 at 12:16

    Oh man was soll man dazu sagen. Da heist es auf der einen Seite das Appel mehr Dollar Volumen als die gesamte USA haben und dann stellen Sie sich an wenn ein bissel Konkurrenz auf den Markt kommt.

    Tut mir leid aber so langsam gehen mir echt die Argumente aus um das von einem Neutralen Standpunkt zu sehen.

    Auch ihr Appel Jünger solltet mal so langsam darüber nach denken ob das was diese Firma treibt noch von klarem Denkvermögen herrührt oder nur aus Angst entsteht.

    g Phoenyx

  3. wolle

    4. September 2011 at 12:27

    Ein Grund mehr Samsung und Android die Stange zu halten und nicht das Faulobst zu benutzen

  4. Harry Amend

    4. September 2011 at 12:32

    Für Apple könnten diese Schritte noch schwer im Magen liegen den mittlerweile schütteln selbst eingefleischte Apple jünger immer öfter den Kopf und sagen so gehts nicht. Apple muss aufpassen das nicht die eigenen Freunde abwandern und sich gegen sie wenden, auf jeden Fall werden die Sympatien für andere Hersteller immer größer. Dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein bis wann die Gegner zu einen Rundumschlag gegen Apple ausholen den kein Unternehmen lässt sich dies auf lange Zeit gefallen.

  5. sottil

    4. September 2011 at 12:55

    Viel peinlicher sind Richter, die solche Entscheidungen treffen. Auf lange Sicht wird Apple dafür hoffentlich einen hohen Preis zahlen. In Holland scheinen die Richter klarer zu sehen.

    • Denny Fischer

      4. September 2011 at 13:13

      Den Richtern bleibt erstmal nichts übrig dem nachzugehen, kann mir aber kaum vorstellen, dass es immer gleich direkt die Einstweilige Verfügung sein muss.

  6. Andreas

    4. September 2011 at 13:21

    Samsung LG und wer weiß welche zulieferer Apple noch hat sollten sich zusammentun und nicht mehr für den angefressenen Apfel produzieren dann wär die Klagewelle bald vorbei. Nur wie ich Apple kenne haben die lange wasserdichte Vertäge mit ihren möchtegern Partnern vereinbart

  7. Nicolas

    5. September 2011 at 08:54

    leider muss es immer solch eine einstweilige Verfügung sein, ziemlich unnötig das Ganze!! Deshalb auch die Aufkleber auf den Tablets… "nicht um Verkauf in Deutschland", Samsung wollte dem Ganzen vorbeugen, schade!!

  8. weHateApple

    5. September 2011 at 12:31

    Jo genau diese Verträge machen es halt sehr schwer für Samsung und Co.

    Ich denke Apple ist der größte Abnehmer von Samsung..

    Aber so kann es nicht mehr weiter gehen.. Nur weil Samsung ein ernst zunehmen der Konkurrent ist.

    Motorolla Xoom, toschiba, Acer, Asus Alle Abgerundete Ecken mit dominierendem Display.. Wenn htc sehr viele Tabs verkaufft werden die dann auch mal wieder Verklagt.. Jungs ich war echt ein Liebhaber von Apple und co. aber Nach dem Antenna Gate und die Arroganz vom Steve.. HASS ich diesen Verein einfach nur noch… Das ist echt unglaublich was die da abzeiehn? Das ist nur noch lächerlich.. und zeigt von Schwäche.. Das iPhone 5 wartet auch noch.. hmm Das neue Toshiba excite ist ja mal sehr lecker.. aber auch aluminium.. und nein es ist flacher als das ipad2.. das darf es doch nicht oder?? Gleich verklagen.. Apple wird sehen wenn Icecreamsandwich draußen ist.. und wenn Samsung endlich Software update die Galerie abändert.. 10 von 10 Patentklagen abgewiesen…

    Ich bete zu Gott, dass anonymus zuschlägt.. Oder Bald VW gegen OPEL: Dein Auto hat auch Stufenheck ,180 PS und Vier Räder, das geht nicht.. Ich möchte eine einstweilige Verfügung.. nur ich darf 4 Räder haben und Stufenheck..

  9. weHateApple

    5. September 2011 at 12:40

    Gibt es keine Patente zu der Stausbar in AOS? ios5 darf das nicht einfach so benützen!!!

    Und die sagen noch.. dass die das erfunden haben.. ekeliger Drecksverein.. sorry .. Ist halt ein saurer Apfel..

    • Denny Fischer

      5. September 2011 at 12:42

      Hat Nokia jetzt bei Belle aber auch gemacht… warten wir erstmal das erste Urteil im Streit von Apple und Samsung am Ende der Woche ab.

  10. weHateApple

    5. September 2011 at 13:30

    Wie mit Belle ich verstehe nicht, kannst Du das nochmal genauer erklären??

  11. weHateApple

    5. September 2011 at 14:03

    Ja un Nokia bzw. Microsoft geht auch gegen Motorolla bzw. Android vor..

    Android vor ever.. es muss eine online Pettion gegen Apples Klagen geben!

    Oder das Kartellamt.. man kann sich doch nicht jeden Scheiß als Gemschmacksmuster und oder Patent anmelden..

    Mal schauen was die Richterin, die bestimmt selber MacBook Pro hat am 9. September entscheidet… Nachdem 7.7 auch schon per einstweilige Verfügung aus der Messe genommen worden ist… Hoffentlich kommt es gut.. und Samsung verklagt die, wegen Schadensersatz! Kann man sich nicht die Camera im PAD pantentieren? Alle waren doch viel schneller als Apple. Xoom villeicht Patent auf Tablet Camera?

  12. Elv

    5. September 2011 at 16:04

    Heult ihr auch herum, wenn jemand aus Korea seine Kugelschreiber weg räumen muss?

    • gast

      7. September 2011 at 09:39

      wtf?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt