Apple Vision Pro geht auf den Nacken

Apple-Vision-Pro

Foto: VIsion Pro von Apple

Apple ist Marktführer für Smartphones und bald auch für XR-Headsets?

Apple wird noch 2024 sein erstes XR-Headset auf den Markt bringen und wahrscheinlich die beste Lösung für alle bieten, die mit so einem Headset produktiv arbeiten möchten. Aber es stellt sich auch in den neusten Hands-on-Versuchen ein großes Problem heraus, denn die hochwertig verarbeitete Brille ist wohl sehr schwer.

Mal abgesehen davon, dass es auch Apple nicht schafft, Nutzer von XR-Brillen cool aussehen zu lassen, scheint der Hersteller auch kein sonderlich bequemes Headset bauen zu können. „Ich spürte wirklich das Gewicht“, schreibt Joanna Stern nach ihrem jüngsten Versuch mit der Brille.

Immerhin würde das Dual Loop Band dafür sorgen, dass man Apple Vision Pro ein wenig bequemer tragen kann, fügt sie ihrem Beitrag hinzu. Andere exklusive Tester stimmten mit ein und werden nicht müde zu erwähnen, wie schwer das Headset ist. „And wow this thing is really heavy“, schreibt Marques Brownlee.

Das Internet ist bereits voller Memes. Dicke Nacken, Halskrausen und andere Verknüpfungen werden dabei hergestellt, um sich über das hohe Gewicht lustig zu machen. Deutlich wird dadurch aber, dass auch Apple nicht gleich die perfekte Hardware liefern kann. Was die Software angeht, zeigen sich unsere Kollegen jedoch begeistert.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Apple Vision Pro geht auf den Nacken“

Kommentar verfassen

Bleib nett.