Apple: Warum iMessage nicht für Android kommt

iMessage Header

Einige erwarteten zur Entwicklerkonferenz von Apple den Start des Messengers iMessage für Android, doch es kam dann doch nicht so und Apple-Mitarbeiter nennen dafür auch nachvollziehbare Gründe. Nach vielen Jahren hatte Apple vor nicht allzu langer Zeit mit der bisherigen Strategie gebrochen, Apple Music kam auf Android-Geräte. In Indiz dafür, dass auch deren eigener Messenger iMessage für die Plattform von Google veröffentlicht wird, doch so kam es dann eben doch nicht.

Und wird es womöglich auch nie, Apple weist die Idee komplett von sich, iMessage überhaupt jemals für Android zu veröffentlichen. Zwei entscheidende Gründe gäbe es dafür. Erstens könnte man bereits durch die eigene Nutzerbasis genügend Infos sammeln, die man dann in die Entwicklung eigener künstlicher Intelligenzen einfließen lässt, zweitens ist iMessage auch ein Treiber für das erfolgreiche Marketing der iOS-Geräte.

Da dürfte sowieso der wichtigste Punkt für die Entscheidung liegen, denn diverse iOS-only Apps und Funktionen sind nach wie vor entscheidend für den Verkauf der Apple-Geräte. Die Bereitstellung der eigenen Dienste für andere Plattformen würde diesen Faktor aus dem Rennen nehmen. Google handhabt das ja recht ähnlich, voller Support nur für Android.

(via TheVerge, CultofMac)