Folge uns

News

Apple Watch: Preise bis 18.000 Euro (!!!!1111elf)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Apple Watch verfügbar ist. Sie soll den Smartwatch-Markt so richtig in Schwung bringen, der im vergangenen Jahr noch gefehlt hat. Natürlich sind die Erwartungen hoch, konnte doch Apple auch Smartphones, MP3-Player und Tablets großflächig der Masse schmackhaft machen. Mit der Watch wird man sich ebenso von der Konkurrenz abheben, was schon beim Betriebssystem anfängt.

Das wollen wir aber mal außer Acht lassen, denn viel mehr interessieren mich spontan die unzähligen Modelle der Apple Watch. Und da muss man sagen, Apple haut ordentlich raus. Während die meisten Hersteller maximal drei Farben und ein paar Armbänder anbieten, hält Apple von der eigenen Watch schon mal drei verschiedene Kategorien bereit. 8 Modelle gibt es bei der Watch Edition, Preise bis 18.000 Euro. Warum? Gold!

Spannend ist zudem auch, dass Apple verschieden große Gehäuse anbietet. Ebenfalls einmalig am Markt, wie auch die Preise. Ihr habt schon gemerkt, zuletzt wurde über eine möglicherweise 1.000 Euro teure Huawei Watch gemeckert. Lächerlich! Bei Apple gehts aber auch günstiger. Für das 42 mm Gehäuse aus Edelstahl samt passendem Armband verlangt der Konzern nur 1.149 Euro. Schnapper!

Und wenn unter euch doch noch Geizhälse sind, dann greift halt zur Apple Watch Sport, die es schon ab 399 Euro gibt. Günstiger wird es tatsächlich nicht, Apple überbietet die Konkurrenz um mindestens 150 Euro UVP.

Ein iPhone 6 und eine Apple Watch gibt es im Paket erst ab 1.100 Euro. Im teuersten Paket wird man 19.000 Euro los. Ist das nicht total bekloppt? Während sich die günstigen Einsteiger-Produkte in einem richtig geilen Bereich bewegen, werden die hochpreisigen Geräte immer krasser teurer.

Kommentare

Beliebt