Es ist nach 19 Uhr und deshalb mal wieder Google-Time: Neben Google Now für Chrome gibt es mit Chromecast noch eine weitere News aus diesem Bereich. Geplant ist ja laut unseren Infos der internationale Marktstart von Chromecast im März, weshalb die offizielle Testphase langsam zu Ende gehen sollte. Das tut sie nun auch, in dem […]

Es ist nach 19 Uhr und deshalb mal wieder Google-Time: Neben Google Now für Chrome gibt es mit Chromecast noch eine weitere News aus diesem Bereich. Geplant ist ja laut unseren Infos der internationale Marktstart von Chromecast im März, weshalb die offizielle Testphase langsam zu Ende gehen sollte. Das tut sie nun auch, in dem das Chromecast SDK ab sofort offen für alle Entwickler ist.

Was bedeutet das für uns Nutzer? Es wird endlich mehr Chromecast-Apps geben bzw. Apps mit integrierter Chromecast-Unterstützung. Schon die Entwickler von Watchever hatten vor einigen Wochen angekündigt eine entsprechende Funktion in ihre Android-App integrieren zu wollen, jetzt können sie mit der Entwicklung auch endlich beginnen.

Lange dürfte es meines Erachtens dann auch nicht mehr dauern, bis Chromecast für Deutschland und andere Staaten angekündigt wird. Möglicherweise schon morgen? Da wird nämlich auch die Enthüllung des roten Nexus 5 erwartet.

Privat habe ich mich zwar vorerst für einen Apple TV entschieden, werde mir den Chromecast aber definitiv noch näher anschauen. Schon jetzt bei einem Preis von unter 35 Euro kaum verzichtbar.

[asa]B00DR0PDNE[/asa]

(via Chrome Blog)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.