Archos 101 XS: wieder Probleme mit Performance und Display

Archos 101 XS Produktbild

Vor wenigen Minuten ging mein kurzer Artikel zu den neuen Archos-Tablets online, die man gestern offiziell präsentierte, das also noch im Vorfeld der IFA 2012 in Berlin hinter sich brachte. Wie so oft gab es einige internationale Kollegen, die ein Gerät schon im Vorfeld testen konnten, deren Berichte dann eben auch gestern bereits online gingen. Ein besonderes Auge wollte ich bei den Geräten der neuen Generation wie dem 101 XS auf die Verarbeitungsqualität und Performance legen, beides konnte mich damals bei meinem 80 G9 mal so gar nicht überzeugen, weshalb ich das Teil nach kurzer Zeit wieder zum Händler zurückschickte. Doch auch bei der neuen Gen10 XS-Serie scheint es wieder diese „Probleme“ zu geben, wie unter anderem die Kollegen von The Verge berichten.

[…] and so Archos built a good-looking tablet that comes with a few too many build quality problems and performance quirks.

DSC_8001-300pxVerarbeitungsprobleme gibt es wiedermal beim Display, welches Druckstellen aufweist, wenn man mit einem Finger etwas stärker auf das Display drückt. Inzwischen leider keine Seltenheit mehr. Zudem ist die Performance insgesamt recht gut, allerdings gibt es doch immer mal wieder kleine Hakler und Hänger, welche eigentlich nicht mehr sein sollten, immerhin ist Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) installiert und mit 1GB RAM Arbeitsspeicher sowie dem Dual-Core-Soc (OMAP 4470) ist das Teil nicht gerade untermotorisiert (ähnlich dem Galaxy Nexus).

Nennt es Jammern auf hohem Niveau, doch das 101 XS liegt mit Tastatur bei knapp 400 Euro und ist damit günstiger als die Konkurrenz, doch auch kein Billigheimer mehr. In meinen Augen sollten dann so kleine Problemchen nicht mehr auftreten dürfen, wobei diese eventuell mit den fertigen Verkaufsmodellen behoben sein könnten.

[asa]B007YYAYKG[/asa]