Folge uns

Android

Archos ChildPad: Neues Kinder-Tablet mit Ice Cream Sandwich für 99 Euro

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

archos childpad produktbild

Der französische Tablet-Hersteller Archos schafft es immer wieder die Kinnladen fallen zu lassen, wenn sie ein neues Tablet erstmals präsentieren. Meist macht sich dann zwar in der ersten Bedienung schon der niedrige Preis bemerkbar, dies lässt sich aber bei so günstigen Geräten nur selten verhindert. Jetzt hat Archos das ChildPad via Pressemitteilung bekannt gemacht, ein Tablet für Kinder mit Android Ice Cream Sandwich.

[aartikel]B006JZNVE2:right[/aartikel]Dieses Tablet ist besonders für Benutzung durch Kinder geeignet, wie der Hersteller in seiner PM angibt. Dafür sind extra unter anderem ein Kids App Store vorinstalliert, in welchem man Tausende kinderfreundliche Apps finden soll, dazu gehören Spiele, Bücher, Multimedia-Anwendungen, Comis, Sport-Anwendungen und so weiter. Auch die Benutzeroberfläche wurde angepasst und ist jetzt schlicht und ergreifend etwas bunter als das originale Android 4.0, zudem hat man einen Parental Filter für den Browser mit integriert, die Google Apps vermisst man allerdings.

Zur Ausstattung gibt man lediglich den 1GHz Single-Core-Prozessor, 1GB RAM Arbeitsspeicher und das 7 Zoll Display an. Zusätzlich gibt es sicherlich noch ein WiFi-Modul, womit die Ausstattungsliste dann aber schon an ihrem Ende angelangt sein dürfte, preislich wird das Teil bei nur 99 Euro (UVP) liegen und kommt bereits im April in den Handel. [via]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. alex

    3. März 2012 at 12:17

    Nettes ding preis stimmt auch.

  2. Bernd

    7. März 2012 at 18:24

    Ich finde, dass Kinder Tablets sinnvoll sind. Ich gebe auch den Kritikern etwas Recht: Die Nutzung sollte sich auf wenige Stunden in der Woche beschränken. Bei Lernprogrammen, bei denen spielend neues Wissen vermittelt wird sollte aber eine Ausnahme gemacht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.