Folge uns

Android

ARD Audiothek für Android verfügbar

Veröffentlicht

am

ARD Audiothek

Zunächst noch als Beta ist die neue ARD Audiothek für Android gestartet, sie bietet Zugriff auf unterschiedliche Audioinhalte der Rundfunkanstalten. In erster Linie bietet die Audiothek natürlich Zugriff auf die Inhalte von ARD und Deutschlandradio, die man darüber jederzeit nachhören kann. Hört ihr spezielle Sendungen gern, könnt ihr euch mit Push-Benachrichtigungen über die Verfügbarkeit neuer Inhalte informieren lassen.

Übliche Funktionen von Musik-Apps

Ihr könnt zudem eigene Playlisten anlegen, Inhalte offline auf euren Geräten bereitstellen und via Google Cast auch an andere Geräte streamen. Derzeit ist die App noch im Beta-Status, könnte also noch den ein oder anderen Fehler beinhalten. Einfach ausprobieren, der Download aus dem Google Play Store ist kostenlos und daher frei für euch verfügbar. [via Caschy]

ARD Audiothek

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. AyoTec

    25. Oktober 2017 at 00:26

    Kostenlos? Aber bitte! Bei den Rundfunkgebühren wäre es die hohe noch dafür Geld zu zahlen

    • Denny Fischer

      25. Oktober 2017 at 08:50

      ja klar ^^

    • Mark-Ingo Thielgen

      25. Oktober 2017 at 10:36

      Oh Mann, dieses ewige, wenig tragfähige „Argument“…

      Auch die privaten Sender finanzierst Du jeden Tag durch Deine Einkäufe von Produkten, für die dort alle paar Minuten geworben wird. Nur sind diese Sender nicht der Neutralität verpflichtet…

      (Sorry, ich entschuldige mich für meine Wortwahl in meiner ersten, unkorigierten Antwort. Da bin ich über’s Ziel hinaus geschossen.)

    • Denny Fischer

      25. Oktober 2017 at 10:45

      Ey, hier hatte sich zuletzt jemand über die Google-Spions beschwert, war bei Disqus aber mit Gmail angemeldet :D… also „ignorieren“

    • AyoTec

      26. Oktober 2017 at 00:19

      Oh, ein Mitarbeiter der ÖR. Oder einfach jemand der gerne abgezockt wird. Der Staat und der Rundfunk vereinbaren einen Vertrag den ein Dritter zahlen muss. Damit auch du das verstehst : Saturn und ich machen einen Vertrag, dass ich jeden Monat die aktuellste Musik CD geschickt bekomme… Und da du ja die Möglichkeit hast, jederzeit bei mir vorbei zu kommen… Und die Musik hören kannst… Zahlst du die Gebühr des vereinbarten Vertrages. Und natürlich ist die Musik neutral und nicht das was ich gerne höre…. Merkst was? Du willst nicht zu mir kommen. Du willst nicht die Musik hören die ich ausgewählt habe…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt