Google hat für Assistant auf Lautsprechern einen neuen Modus ausgerollt, der für deutlich mehr Privatsphäre sorgt. Wobei das nur zum Teil stimmt, denn die Lautsprecher sind bei aktiviertem Gastmodus weiterhin aktiv. Der Unterschied zum Normalzustand ist, dass im Gastmodus keinerlei personalisierte Funktionen verfügbar sind. Keine Kalendereinträge, Kontakte und andere Dinge. Dennoch hören die Lautsprecher weiterhin zu.

Besonders in der deutschen Sprache könnte man unter Gastmodus auch etwas anderes verstehen. Nämlich ausgeschaltete Lautsprecher, solange Gäste da sind, die auf ein dauernd zuhörendes Google nicht so viel Lust haben. Stattdessen ist der Gastmodus eine Version von Inkognito, wie wir es aus dem Browser kennen. Google Home und Assistant sind zwar nutzbar, können aber nicht auf personalisierte Funktionen zugreifen.

Außerdem wird nichts gespeichert, behauptet Google.

Gastmodus sorgt für Privatsphäre: Funktionen von Google Assistant trotzdem nutzen

„Im Gastmodus können Sie beliebte Funktionen wie Fragen stellen, Smart-Home-Geräte steuern, Timer einstellen und Musik abspielen. Ihr Gerät zeigt keine persönlichen Ergebnisse wie Kalendereinträge oder Kontakte an, bis Sie den Modus deaktivieren.“

Der Gastmodus wird einfach per Sprachbefehl aktiviert. Auf Displays seht ihr rechts oben ein entsprechendes Symbol, für die Bestätigung ertönt außerdem ein besonderer Klang. Jederzeit kann der Gastmodus per Sprachbefehl ausgeschaltet werden. Kinderleicht, smart eben.

Zum aktuellen Zeitpunkt kann ich den Gastmodus noch nicht aktivieren. Nest Audio versteht zwar meinen Befehl, doch der Gastmodus sei auf diesem Gerät nicht verfügbar. Tatsächlich hat der Rollout der Neuerung auch erst mal wieder in Englisch begonnen, wir müssen uns daher wieder gedulden.

„In den nächsten Monaten“ seien weitere Sprachen dran, schreibt Google hierzu.

via Google

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.