Folge uns

Chrome OS

ASUS Chromebook C300SA kommt mit neuem Prozessor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

ASUS Chromebook C300SA

ASUS legt mit dem neuen Chromebook C300SA nach und liefert ein Chrome OS-Gerät mit brandneuem Intel-Prozessor ab. Celeron ist zwar weiterhin der Überbegriff für den verbauten Prozessor, doch nun kommt in diesem Chromebook der brandneue N3060 der Breswell-Generation zum Einsatz, während die meisten konkurrierenden Geräte einen älteren N2840 der Bay Trail-Generation verbaut haben. Die Unterschiede? Schnellere GPU, mehr L2-Cache, Unterstützung für schnelleren RAM und weniger Energieverbrauch.

Besonders in einem Chromebook können sich diese Unterschiede enorm auswirken. Zur weiteren Austattung gehören Bluetooth 4.2, WLAN-ac, eine 48 Wh Batterie, USB 3.0, HDMI und ein Slot für eine SD-Karte. Der interne Speicher wird mit 32 GB angegeben, das Top-Modell löst bei 13,3″ mit Full HD auf und das normale Modell mit 1366 x 768 Pixel.

Der selbe neuere Prozessor steckt auch im 14er Chromebook von Acer, das ebenso in dieser Woche präsentiert wurde. Preislich wird sich das C300SA sicher wieder bei ca. 300 Euro einordnen, wo auch die meisten anderen Chromebooks liegen.

(via Twitter, Liliputin, MiniMachines)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Blackbus

    1. April 2016 at 13:41

    wie ist eure zur dieses lg g5 video

    https://www.youtube.com/watch?v=1Exi1eHSEFs

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. April 2016 at 16:49

      joa, kacke halt :D – aber ist ja nicht selten so, dass Geräte der ersten Produktionscharge solche Fehler haben

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.