ASUS hat zu Beginn des Jahres das neue Transformer Book Duet vorgestellt, welches ein Dual-Boot-Notebook mit Android und Windows werden sollte. Doch es kommt laut Berichten aus Asien nicht in den Handel, weil Google darauf keine so richtige Lust hat. In den letzten Wochen steht Google immer mehr in der Kritik dafür, den Herstellern immer […]

ASUS hat zu Beginn des Jahres das neue Transformer Book Duet vorgestellt, welches ein Dual-Boot-Notebook mit Android und Windows werden sollte. Doch es kommt laut Berichten aus Asien nicht in den Handel, weil Google darauf keine so richtige Lust hat.

In den letzten Wochen steht Google immer mehr in der Kritik dafür, den Herstellern immer mehr Regeln aufzubürden, wenn die auf die im Prinzip unverzichtbaren Google Mobile Services setzen wollen. Android sei nicht mehr offen und ähnliche Schlagzeilen muss man lesen, was aber eigentlich Quatsch ist.

Nun gut, Hersteller wie ASUS können keinen eigenen App-Store bieten, keine Videoplattform wie YouTube, usw. Deshalb setzt man auf die Google Mobile Services. Will man die Zertifizierung muss man sich nach Google richten, woran nichts verwerflich ist.

Und Google hat laut den besagten Berichten offenbar kein Interesse daran, dass Android auf Notebooks im Dual-Boot mit Windows installiert wird. Stimmen die Infos, wird es das Transformer Book Duet TD300 doch nicht geben.

Auch aus diversen Online-Shops ist das Gerät bereits verschwunden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Digitimes)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.