ASUS meldet sich zu Gerüchten: Transformer Prime kommt pünktlich in die Shops

asus-transformer-prime-6

Bisher ist es sowieso schon selten genug, dass sich die Hersteller mal zu irgendwelchen Meldungen bemerkbar machen, um diese zu bestätigen oder zu dementieren. ASUS macht aber, wie so oft in letzter Zeit, mal wieder eine positive Ausnahme und hat sich zu den gestrigen Nachrichten rundum das Transformer Prime gemeldet.

So haben kanadische Retailer behauptet, dass das erste Quad-Core-Tablet später auf den Markt kommen wird, da es Probleme mit dem WLAN-Modul und dessen Reichweite gibt. ASUS wolle das Tablet weiter optimieren, bevor man es auf den Markt bringt, um mindestens den eigenen Qualitätsansprüchen zu genügen.

[asa]B0067VGSHA[/asa]Die Kollegen von TheVerge haben nun direkt mal bei ihrem „persönlichen“ Unternehmenssprecher angefragt und dieser gab eine positive Meldung weiter, denn das Transformer Prime kommt in den USA pünktlich auf den Markt und wird sich daher wohl auch hierzulande nicht verspäten. Man kann daher die gestrige Meldung als falsch abstempeln.

At this point, we still show to be on schedule to start shipments the week of 12/19. I will provide an update once I have additional information.

Bei uns wird das Transformer Prime irgendwann zum Jahreswechsel in den Handel kommen, sicherlich erst eher danach und damit im Laufe des Januars.

  • Christoph Ostermayer

    Daumen hoch für die Informationspolitik von ASUS!
    Daumen runter für die von Samsung!

    • Seh ich genauso, wenn nur alle Hersteller sich so verhalten würden.

  • dernoeler

    Hm, also fassen wir mal zusammen. Ein sehr großer Händer als Canada <– sagt, es würde (wegen WLan) in Canada verspaetet kommen. Nun meldet sich Asus zu Wort und sagt, es kommt in den USA <– puenktlich. Ja aehm, und Canada? Was ist mit denen? Der Frage ausgewichen?

    • ASUS hat seine Aussage sehr allgemein gehalten und nicht auf einen speziellen Markt bezogen. Ich habe nur speziell die USA erwähnt, da dort das Gerät die nächsten Tage auf den Markt kommen sollte und daher sich auch dort zuerst die Verspätung sich bemerkbar gemacht hätte.