ASUS Qube für Google TV vorgestellt (UPDATE: Hands-On-Fotos)

asusqube

Etwas anders als erwartet hatte heute LG keine neuen Android-Geräte wie Smartphones oder Tablets präsentiert, sondern nur Google TV-Geräte, was sich auch die Taiwaner von ASUS nicht haben nehmen lassen. Wie Google bereits in der letzten Woche ankündigte, hat heute auch ASUS das erste eigene Gerät für Google TV präsentiert, den ASUS Qube. Wie der Name verrät, handelt es sich hierbei um eine quadratische bzw. Würfel-artige Set-Top-Box samt Google TV, welche mit einem TV-Gerät oder einem anderen Display via HDMI verbunden wird. Auch der Qube von ASUS wird natürlich Zugriff auf alle Inhalte von Google Play bieten, die für Google TV freigeschaltet sind, darüber hinaus zumindest in den USA auch die Dienste von Amazon Instant Video und Netflix.

Passend zur Gestaltung des Gerätes hat ASUS auch eine eigene 3D-Würfel-Oberfläche entwickelt, die sich laut Pressemitteilung unter anderem mittels „motion sensing“ steuern lässt. Ansonsten kann man den Qube auch mittels einer offiziell dafür verfügbaren App mit dem Smartphone oder Tablet steuern. Obendrauf auf das Paket packt man noch 50GB-Speicher in der ASUS-Cloud, weitergehende Infos zum Gerät wie technische Daten bleibt man uns aktuell noch schuldig.

Auch Infos zum Preis sowie zur Verfügbarkeit gibt es noch nicht, des Weiteren wird ASUS auch keine PK auf der CES abhalten. (via)

UPDATE: Nun gibt es dank den Kollegen von Pocket-lint auch ein paar Fotos vom Qube, der noch im ersten Quartal erscheinen soll. Sehen können wir hier einen Klinkenanschluss, zweimal HDMI und einen vollwertigen USB-Anschluss.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

[asa]B008U7VRNE[/asa]

  • Schon wieder kein Miracast? Wozu führt Google das denn bei Android ein, wenn die folgenden Geräte das dann alle nicht können?

    • dennyfischer

      Ich geh mal von aus, dass das Teil das nicht kann, sonst hätte man es in der PM erwähnt. Wobei eben so viele Infos aktuell noch fehlen, weshalb die Hoffnung zuletzt stirbt.