ASUS Transformer Book Duet TD-300 mit Android und Windows 8 vorgestellt

Nachdem das erste Transformer Book mit Windows 8 bereits sehr gut ankam, hat ASUS heute das Transformer Book Duet TD-300 vorgestellt. Der Hybride aus Tablet und Notebook ist nicht nur mit Windows ausgestattet, sondern auch mit Android als zweites Betriebssystem.

ASUS Transformer Book Duet TD300 Produktbild

Viele halten den Mix mit Android und Windows bei vielen Geräten für recht überflüssig, doch gut umgesetzt, dürfte diese Mischung doch ganz nützlich sein. So ist Windows sicher für Maus und Tastatur viel besser geeignet, während Android mit Touch durchaus mehr Spaß machen kann und auch mehr Inhalte bietet. Das Transformer Book Duet TD-300 verbindet also diese beiden Welten mit dem gewohnten Transformer-Konzept, welches ASUS seit Jahren anbietet.

Für den Wechsel zwischen den Betriebssystemen bietet ASUS einen Schalter am Dock und einen virtuellen Button. Zwar bietet das Teil in der höchsten Ausstattung ordentlich Power, doch die Akkulaufzeit lässt meines Erachtens mit 5 – 6 Stunden zu wünschen übrig.

  • Dual-OS – Windows 8.1 Standard / Android 4.2.2
  • 13,3 Zoll Full HD-Display mit Multitouch
  • Prozessor bis zu Intel Core i7
  • 4 GB DDR3L 1600 RAM Arbeitsspeicher
  • Festplatte bis zu 128GB SSD im Tablet
  • Festplatte bis zu 1 TB im Dock
  • 38 WHr Akku, 5 Stunden mit Windows und 6 Stunden mit Android
  • WLAN-ac, Bluetooth 4.0 + EDR, microSD-Slot
  • Dock-Anschlüsse: 1 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, LAN, HDMI 1.4

Preis und Verfügbarkeit sind bislang leider nicht bekannt.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

  • 599 $ meine ich gerade im Stream gehört zu haben.

    • K, in der PM steht nur, ich solle meine Ansprechpartner fragen :D

  • Sascha Wycisk

    Ist die Laufzeit angebe mit oder ohne Tastatur-Dock ?

    • Das stand leider so genau nicht beschrieben. Selbst ohne Dock sind 5 – 6 Stunden nicht gerade gut.

      • Leo P.

        Tablet 6h mit Dock 5h(volle Displayhelligkeit…)

  • Le Brrrrr

    Zeigt wohl, dass die Leute und Entwickler den glauben an WIndows 8 und seine Fähigkeiten (auch als Touch) verloren zu haben.