Xiaomi schenkt den eigenen Browser-Apps einen Hauch mehr Privatsphäre, hierfür steht demnächst ein App-Update mit neuer Funktion bereit.

In den vergangenen Tagen stand Xiaomi weltweit in der Kritik, denn die angebotenen Browser-Apps des Smartphone-Herstellers sammeln ständig recht viele Nutzerdaten. Anonymisiert, doch wohl jederzeit. Jetzt kündigt Xiaomi eine neue Funktion für die beiden eigenen Android-Browser an, sodass der private Surfmodus (Inkognito) auf Wunsch wirklich komplett privat ist. Die neue Funktion ist so gut wie integriert und steht demnächst allen Nutzern zur Verfügung, die App-Updates müssen nur noch freigegeben werden.

Über seinen Browser schneidet Xiaomi unerlaubt mit, wie du dein Smartphone benutzt

Xiaomi schenkt Browser neuen Ausschalter für Datensammlung

„Angesichts unseres Ziels, allen Benutzern sichere Dienste und Produkte von Weltklasse bereitzustellen, wird unser nächstes Software-Update für Mint Browser und Mi Browser eine Option im Inkognito-Modus enthalten, mit der alle Benutzer beider Browser die aggregierte Datenerfassung ein- und ausschalten können. Die Software-Updates werden heute (3. Mai, GMT + 8) zur Genehmigung an Google Play übermittelt.

Wir glauben, dass diese Funktionalität in Kombination mit unserem Ansatz, aggregierte Daten in nicht identifizierbarer Form zu verwalten, über alle gesetzlichen Anforderungen hinausgeht und das Engagement unseres Unternehmens für die Privatsphäre der Benutzer demonstriert.“

Mi Blog

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.