Heute landen aus vielen verschiedenen Gründen verschiedenste persönliche Daten im Netz. Inzwischen auch immer häufiger, weil andere Personen einem schaden wollen (Doxxing). Google hat als populärste Suchmaschine eine Idee, wie man als Nutzer persönliche Daten schnell und komfortabel aus der Suche entfernt bekommt.

Geplant ist für die nähere Zukunft eine neue Taste in der Google-App, die der Konzern jetzt gerade noch testet. „Ergebnisse über dich“, so wird die Taste übersetzt wohl heißen. Google verspricht, dass der Nutzer mehr Kontrolle über Suchergebnisse bekommt, die ihn selbst bzw. persönliche Infos betreffen.

Man wird sich selbst googeln und dann in den Suchergebnissen markieren dürfen, welche der Suchergebnisse entfernt werden sollen. Das sagt jedenfalls die Anleitung, die auch schon aufgetaucht ist.

Google hatte die neue Funktion bereits vor einigen Monaten angekündigt und verteilt sie jetzt wohl als Beta bereits an die ersten Nutzer. Für uns sind mehrere Dinge zu diesem Zeitpunkt noch nicht so richtig geklärt. Zum Beispiel nicht, wann das Feature großflächig an den Start geht. Das könnte noch Monate dauern. Zumindest gab es jetzt schon mehr als einen Nutzer, der das Feature in seiner Google-App entdecken konnte.

Es ist außerdem unklar, wie lange die Löschung der persönlichen Suchergebnisse wirklich in der Realität dauert. Und ob das alles tatsächlich so einfach funktioniert, wie es Google hier anpreist. Ich habe da noch meine Zweifel, ganz ehrlich gesagt.

Google hat in den letzten zwei Jahren mehr für Datenschutz getan und den Nutzer besser an die Hand genommen. Man kann in der Google-App schneller eine Inkognito-Suche starten, sehr flott auf den Suchverlauf zugreifen und die letzten 15 Minuten des Suchverlaufs auf Knopfdruck löschen. Das neue Feature reiht sich hier gut ein.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.