Folge uns

Marktgeschehen

BASE und o2: Shop-Betreiber verärgert über Vorgehensweise

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Yourfone

Yourfone soll die neue Marke für viele Shops werden, die aktuell unter den Marken BASE und o2 laufen, denn Telefonica will über 300 Shops an Drillisch loswerden. Nur ein Problem gibt es dabei, nämlich die jetzige Vorgehensweise des Konzerns. Lange Zeit nach der Ankündigung für das neue Branding vieler Shops hatten die Betreiber nichts mehr gehört, jetzt soll es aber ganz schnell gehen und zudem mit zu niedrigen Angeboten. Ganz schnell sollen Shop-Betreiber jetzt den Aufhebungsvertrag unterschreiben, den Telefonica für vorlegt, der zugleich den Wechsel zu Yourfone beinhaltet. Das geht einigen Betreibern nun aber viel zu schnell, verständlicherweise.

Erst haben die ein Dreivierteljahr nichts gesagt, und jetzt kann es nicht schnell genug gehen.

Eine Abfindung wird zwar angeboten, die liegt aber derzeit nur in einer Höhe von 20% des Jahresumsatzes eines jeweiligen Shops. Da ist klar, dass sich die Betreiber juristisch wehren und mehr wollen. Der Ton wird rauer.

Das Angebot ist eine Frechheit. Jeder Händler sollte sich mal bei einem Juristen informieren, wie hoch denn im Vergleich dazu der Handelsvertreterausgleich (HVA) wäre.

Ein Problem gibt es zudem, denn wer die Abfindung annimmt wechselt zu Yourfone und kann über die darauffolgenden 18 Monate bisherige Kunden nicht offensiv angehen. Ein dicker Nachteil, denn besonders Bestandskunden sind heutzutage für Shops wichtig, da sie Geld über Vertragsverlängerungen und andere Folgeaufträge in die Kassen bringen.

Generell ist der Wechsel wohl keine leichte Aufgabe, denn die Produkte der neuen Marke müssen sich natürlich zukünftig auch gut genug verkaufen.

(via Telecom Handel, inside-handy)

Kommentare

Beliebt