Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Benachrichtigungskategorien ab Android 8 machen vieles besser

Android 8 Oreo

Google hat mit Android 8 die Benachrichtigungen stark erweitert, besonders die sogenannten Benachrichtigungskategorien machen vieles besser. Manchmal braucht es eine Basis im System, damit App-Entwickler entsprechende Funktionen anbieten. Nicht jede App hat vorher in den Benachrichtigungen unterschieden. Und selbst wenn, konnte man Benachrichtigungen einer App nur ganz allgemein konfigurieren. Nun wird mit den Benachrichtigungskategorien ab Android 8 Oreo aber alles besser und vor allem umfangreicher.

Benachrichtigungskategorien erlauben besonders umfangreiche Konfiguration

Man kann jetzt nicht nur einzelne Benachrichtigungskategorien an und abschalten, sondern auch noch jeweils wichtige Details festlegen. Ich kann beispielsweise für die Twitter-App festlegen, dass Direktnachrichten unbedingt ein akustisches Signal samt Bildschirmmeldung auslösen, einen Notification Dot anzeigen und den Nicht-stören-Modus unterbrechen dürfen, während ich einfache Replies nur ohne Ton zulasse und nicht auf dem Lockscreen sehen will.

Vorher war das nicht annähernd so detailliert möglich. Twitter lies mich zwar Benachrichtigungen für Direktnachrichten, Replies, etc. zwar jeweils an und abschalten, doch Ton, Vibration und andere Details konnten nur ganz allgemein für die gesamte App festgelegt werden. Ein für die neue Android-Version nur selten beworbener Fortschritt, den ich in den letzten Tagen bei verstärkter Nutzung von Oreo doch sehr feiere.