Folge uns

News

Benchmarks und mehr: Qualcomm schiebt Welle für den Snapdragon 845

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Snapdragon 845 Header

Qualcomm hatten den Snapdragon 845 zwar bereits vor Monaten präsentiert, doch kurz vor Marktstart der ersten Smartphones will man nochmals den Buzz erhöhen. Im Samsung Galaxy S9 wird zum Beispiel für diverse Märkte wieder ein Snapdragon-SoC zum Einsatz kommen und aufgrund der letzten Jahre dürfte auch in 2018 das aktuellste Flaggschiff-Modell verbaut werden. Dafür liefert Qualcomm den neuen Snapdragon 845, der noch mehr Power und Effizienz bietet.

Qualcomm wird mit einer neuen Architektur für die Prozessorkerne auftrumpfen können, welche für mehr Leistung und mehr Effizienz sorgt. Für die ersten Benchmarkergebnisse bedeutet das aktuell einen spürbaren Vorsprung im Vergleich mit den Top-Smartphones des letzten Jahres. Im Vergleich sehen wir folgend AnTuTu und 3D Mark, Verbesserungen wird es also geben.

Für mich persönlich ist aber weniger die mögliche Leistung interessant, sondern viel mehr die Effizienz im Alltag. Und da bleibt abzuwarten, ob die neuste Generation an Android-Flaggschiff-Smartphones mit besseren Akkulaufzeiten aufwarten kann. Ansonsten war auch vorher klar, bevor Qualcomm in den USA nun zahlreichen Journalisten ihre Demo-Plattform in die Hand gedrückt haben, dass der 845 deutlich besser als der 835 sein wird. [via/Screenshots Androidpolice]

10 Kommentare

10 Comments

  1. supraklang

    12. Februar 2018 at 13:02

    Die Beste Effizienz im Alltag bietet die 600er Serie. Die 800er Serie ist nur für Games und Benchmarks interessant.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. Februar 2018 at 13:47

      Wat, idR hängen die doch zwangsläufig hinterher, was die Architektur anbelangt?

      • supraklang

        12. Februar 2018 at 15:47

        Ich vergleiche z.B. einen S820 mit S625, beide 14nm.
        Der S625 ist im Alltag effizienter weil er keine großen stromfressenden A72 Kerne hat. Der Leistungsunterschied ist im Alltag praktisch nicht fühlbar. Dafür ist der S625 bei Spielen schwächer, als der S820, welcher die A72 Kerne hat.

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        12. Februar 2018 at 15:52

        Okay, das ist fair. Aber nicht fühlbar, ist Quatsch. Die Unterschiede waren bislang immer schon sehr deutlich. Und effizienter ist der Chip deshalb ja nicht, weil er aufgrund fehlender Leistung für längere Zeit einen höheren Takt halten muss?

      • supraklang

        12. Februar 2018 at 18:20

        Ich konnte selber einen OnePlus 3 (S820) und Xiaomi Mi 5x (S625) über mehrere Tage vergleichen. Beide haben gleich große Akkus. Alltagsperformance war gefühlt gleich (Browser, Mail, Calendar, Musik, Instagram, Streaming, Multitasking etc.).
        Xiaomi Mi 5x hatte am Ende des Tages immer ca 20 % mehr Akkuladung gehabt als OnePlus 3.
        Somit sind die 800er nicht gerade die effizientesten.

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        12. Februar 2018 at 18:29

        Mit Xiaomi lässt sich nicht viel vergleichen, deren Software ist derart restriktiv bei Hintergrundprozessen, da kamen selbst die MediaTek-Geräte mit guten Akkulaufzeiten hin.

      • supraklang

        12. Februar 2018 at 18:59

        Das könnte tatsächlich auch an der guten Xiaomi-Software liegen. Die ist so gut optimiert, sodass Leistung und Akku auf Top-Niveau liegen. Ich wünschte Stock-Android wäre so gut optimiert…

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        12. Februar 2018 at 19:09

        Gut optimiert würde ich nicht unbedingt sagen. Hatte bei den letzten Geräten immer Probleme damit, dass diverse Prozesse zu sehr eingeschränkt worden waren und deshalb nicht richtig funktionierten. Bekomme demnächst wieder ein Xiaomi-Gerät, da werde ich das mal prüfen.

      • supraklang

        12. Februar 2018 at 19:32

        Sobald eine App zu sehr eingeschränkt wird, kann man in den Systemeinstellungen die Einschränkung für die betroffene App lockern

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        13. Februar 2018 at 07:37

        Naja. Dann locker ich das für alle Apps und der Akku geht schneller leer. Ist ja genauso nützlich wie der Tipp, das Smartphone weniger zu nutzen, um Akku zu sparen :D

        Sicher, Xiaomi hat durchaus gute Optimierungen am Start. Mal sehen, ob das die Apps in den aktuellen Software-Versionen weniger beeinflusst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt