Bereitet Samsung das Exynos-Ende aus gutem Grund vor?

Samsung Exynos Hero

Bild: Samsung, Exynos

Samsung hat seine Fertigung auf Vordermann gebracht, aber dennoch steht das Exynos-Ende in der Gerüchteküche.

Bei Samsung ist weiterhin sehr viel Unruhe drin, wenn es um den Chipsatz der Galaxy-Smartphones geht. Hatte man die Galaxy S23 Serie noch komplett mit Qualcomm-Chipsatz ausgestattet, soll es bei der Galaxy S24 Serie im nächsten Frühjahr schon wieder anders aussehen. Und man plant wohl noch weitere Veränderungen.

Möglicherweise ist der Exynos 2400 für das Galaxy S24 das letzte Flaggschiff-Modell der Exynos-Reihe, so hört man gerade aus Insiderkreisen. Und eigentlich hätte Samsung diese Marke wohl schon eher absägen müssen, weil ihr Ruf einfach schlecht ist. Diesen Plan hat man wohl für 2025 gefasst, so sagt es jedenfalls die Gerüchteküche.

Exynos-Marke könnte vor dem Aus stehen und das kommt möglicherweise schon zu spät

Wenn es Anfang 2025 einen neuen Exynos 2500 geben müsste, könnte Samsung dafür bereits einen anderen Namen verwenden. Bislang gibt es jedoch keinerlei Hinweise darauf, wie das neue Branding tatsächlich aussehen könnte. Das werden wir vermutlich im Laufe des nächsten Jahres sehen.

Samsung kann den eigenen Ruf retten, der kommende Tensor G3 im Pixel 8 soll erheblich besser als seine Vorgänger sein. Google setzt bekanntermaßen auf eine Basis von Samsung. Wir werden also schon im Oktober sein, wo die Exynos-Fertigung heute steht und was sich zu 2022 verbessert hat.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Bereitet Samsung das Exynos-Ende aus gutem Grund vor?“

  1. Meine Oma hat immer gesagt:“ Man muß dem Gaul nur einen Namen geben…“ – Ich denke aber nicht dass es für Samsung besser wird, nur durch einen anderen Namen. Wenn der Chip Mist bleibt, ist er Mist und es wird sich weiter rumsprechen egal unter welchem Projekt Namen!

  2. wenn du deiner hässlichen Tochter einen neuen Namen gibt’s, will die trotzdem keiner heiraten.
    Der Name ist nicht das Problem gewesen, sondern das Produkt.
    Unisoc verzeiht man seine schwächen, neu auf den Markt und setzten ihre socs nur in Einsteigergeräte ein, was für Exynos auch eine Lösung wäre, A-Reihe unter A3x.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!