Paypal arbeitet an der Integration von Kryptowährungen, der Handel mit Bitcoin und Co. soll direkt auf der Paypal-Plattform möglich werden.

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether haben wohl noch eine große Zukunft vor sich, darüber haben auch wir in der jüngeren Vergangenheit des Öfteren berichtet. Dafür müssen neue Technologien aus diesem Bereich und digitale Währungen aber auch noch in der „normalen“ Gesellschaft ankommen. Möglich kann das immer dadurch werden, wenn etablierte Unternehmen mit einsteigen und ihr Angebot entsprechend erweitern. Paypal soll genau das für dieses Jahr geplant haben, berichtet Coindesk.

Es wird über interne Pläne berichtet, dass Paypal demnächst tatsächlich den direkten Handel mit bekannten Kryptowährungen anbieten will. Es soll eine Alternative zu Coinbase sein, wo ihr euer Geld in verschiedenste Kryptowährungen und Blockchain-Angebote investieren könnt. Bislang arbeitet Paypal mit Coinbase zusammen, aber nur zum Einzahlen und Auszahlen von „echter“ Währung.

Bitcoin und Co.: Was passierte nach dem Hype 2017 in der Crypto-Welt?

Paypal soll Coinbase-Konkurrent werden

Paypal zählt weltweit über 325 Millionen Nutzer, daher könnte das Vorhaben eine spannende Sache auf dem Weltmarkt sein.

„Ich hörte, dass sie den Kauf und Verkauf von Krypto direkt von PayPal und Venmo ermöglichen werden“, sagte eine gut informierte Quelle aus der Industrie gegenüber CoinDesk. „Sie werden eine Art integrierte Brieftaschenfunktion haben, damit Sie sie dort speichern können.“

Eine zweite und dritte Quelle sollen dieses Vorhaben bestätigt haben. Starten könnte das Angebot schon in den kommenden drei Monaten, also noch im Sommer oder frühen Herbst. Es fehlt bislang an genauen Details, welche Kryptowährungen bei Paypal angeboten werden könnten. Um mit Coinbase und ähnlichen Plattformen mitzuhalten, müssten es aber einige sein. Paypal hat den Bericht nicht kommentieren wollen.

Mit eingekauften Kryptowährungen bezahlen

Ich stelle mir derweil die Frage, wie weit Paypal eigentlich plant zu gehen. Kann man Kryptowährungen nur kaufen, um auf deren Kursanstieg zu spekulieren? Oder kann man mit den Kryptowährungen dann auch überall im Internet dort einkaufen, wo wir heute mit Paypal bezahlen können? Die geplante Brieftaschenfunktion klingt für mich danach, dass Kryptowährungen als Zahlungsmittel einsetzbar sein werden.

Bitrefill: Mit Bitcoin bei Amazon, MediaMarkt und Co. shoppen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich habe verschiedene Strategien und Methoden gesehen und ausprobiert, bis ich beim Versuch viel Geld verloren habe. Erst als ich diese neue Strategie vorstellte, die ich wieder auf Kurs gebracht und es geschafft habe, mein verlorenes Geld zurückzugewinnen und dennoch ein konstantes Wachstum in meinem Handel zu erzielen. Frau Andressa Santos ist eine unglaubliche Fachfrau mit langjähriger Erfahrung und tiefem Wissen über landwirtschaftliche Verhandlungen. Sie hilft mir, die finanzielle Strafe zu tragen. Ich habe innerhalb von drei Monaten nach dem Handel mit ihr über 175.000 Dollar verdient. Nehmen Sie Kontakt mit ihr auf, denn sie ist eine nette Maklerin, mit der Sie zusammenarbeiten können.

    * Investieren Sie 300 US-Dollar und verdienen Sie 3.000 US-Dollar pro Woche
    * Investieren Sie 600 US-Dollar und verdienen Sie 6.000 US-Dollar pro Woche
    * Investieren Sie 1.000 US-Dollar und verdienen Sie 12.000 US-Dollar pro Woche
    * Investieren Sie 2.500 US-Dollar und verdienen Sie 30.000 US-Dollar pro Woche

    Alles in wöchentlichen Gewinnen und 100% garantiert. (Garantierte Zahlungen) Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Andressa per E-Mail: andressasantos3098 @ gmail. com
    WhatsApp sie jetzt über +1 (803) 717-0056

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.