Spin-offs sind meistens nie gut und deshalb nicht erfolgreich, vielleicht sieht das aber bei „Better Call Saul“ anders aus. Die noch recht neue Serie dreht sich hauptsächlich um den Anwalt von Jesse und Walt, der sie in der Erfolgsserie „Breaking Bad“ vertreten hatte. Hier allerdings geht es um die Vorgeschichte, wie Saul Goodman überhaupt erst zu Saul Goodman geworden war. Mein Ding war das Spin-off bislang noch nicht wirklich, die erste Staffel konnte mich kaum überzeugen und dennoch werde ich Staffel 2 mal angehen.

Das ist jetzt tatsächlich auch möglich, denn Netflix strahlt nun die neusten Folgen der AMC / Netflix-Serie aus. Nur ein kleines Problem gibt es aktuell noch, die neuen 10 Folgen sind nicht sofort auf einen Schlag verfügbar. Jede Woche kommt einen einzelne Folge hinzu, erst zum 19. April ist die Staffel komplett bei Netflix verfügbar und kann dann auch durch „binge-watching“ an einem nasskalten Sonntag komplett konsumiert werden.

Schaut mal bei Netflix rein.

(via mobiFlip)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert