In seltenen Fällen sind Kryptowährungen in der klassischen Handelswelt akzeptiert, doch das scheint langsam besser zu werden.

BitPay ist vielleicht den eingefleischten Crypto-Fans bekannt, der Zahlungsdienstleister verbindet schon seit geraumer Zeit die Welt der „echten Händler“ mit der Welt der Kryptowährungen. Es gibt dort sogar eine Kreditkarte, mit der ihr in klassischen Währungen bezahlen könnt, ihr dafür allerdings eure Bitcoins oder andere Kryptowährungen verwendet. Nun will man auch die Kontaktlos-Lösungen von Google und Co. bedienen können.

„Wir haben Tausende von BitPay Wallet-App-Kunden, die die BitPay-Karte verwenden und immer nach neuen Orten und Möglichkeiten suchen, ihre Krypto auszugeben“, sagte Stephen Pair, CEO von BitPay. „Durch das Hinzufügen von Apple Pay und bald auch von Google und Samsung Pay ist es einfach und bequem, die BitPay-Karte an mehr Orten zu verwenden, von alltäglichen Artikeln bis hin zu Luxuskäufen.“

Bitcoin für kontaktloses Bezahlen: Das ist nur ein Anfang

Einziger Wermutstropfen: Bislang gibt es die BitPay Kreditkarte nur in den USA. Einerseits spricht man von den eigenen „globalen Blockchain-Lösungen“, andererseits liegt der Fokus derzeit vor allem auf dem Heimatmarkt. Aber vielleicht ist BitPay ein positives Vorbild für andere Lösungsanbieter, die einen Schritt nach vorn in die „reale Welt“ machen. BitPay hatte Deutschland schon vor einiger Zeit den Rücken gekehrt.

Zuletzt steigen jedenfalls immer mehr Unternehmen in die Welt der Kryptowährungen mit ein. PayPal ist der wohl bekannteste Name, der hier aktiv mitmischen und seinen Kunden entsprechenden Produkte bieten will. Ein großer Schritt bei PayPal wäre eine Verbindung der hinterlegten Wallet mit Google Pay, hierzu hat es bislang allerdings noch keine Ankündigungen gegeben.

Bitrefill: Mit Bitcoin bei Amazon, MediaMarkt und Co. shoppen

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.