BlackBerry DTEK50: Neues Android-Smartphone vorgestellt

BlackBerry Neon war nur der Codename, final heißt das neueste Android-Smartphone BlackBerry DTEK50 und wurde jetzt offiziell vom kanadischen Hersteller vorgestellt. Nach dem PRIV soll sich einiges ändern, BlackBerry plant tatsächlich bessere Verkäufe der eigenen Android-Geräte und hat deshalb nun das DTEK50 bei TCL in China produzieren lassen. In einem anderen Beitrag hatten wir schon erläutert, dass das Gerät deshalb fast exakt dem Idol 4 von Alcatel* entspricht.

339 Euro kostet das DTEK50 von BlackBerry, es ist bereits über deren Web-Shop vorbestellbar, geliefert wird es ab dem 8. August zusätzlich mit einer Powerbank. Die Hardware des DTEK50 ist durchaus okay, definitiv in die Mittelklasse einzuordnen: 13 MP Kamera hinten, 8 MP Kamera vorn, Snapdragon 617 + 3 GB RAM Arbeitsspeicher, Full HD-Display mit 5,2″ Diagonale, 2610 mAh Akku mit Quick Charge und ein 16 GB großer Datenspeicher (+ microSD-Slot).

BlackBerry Neon Leak (3)

BlackBerry liefert natürlich eigene Software zu Android mit, die einen erhöhten Fokus auf die Sicherheit legt, zudem ist auch der berühmte BlackBerry Hub mit Zugriff auf Mails, Kalender, Socials, etc. an Bord. Es ist zudem bekannt, wie schnell BlackBerry die monatlichen Sicherheitspatches für Android ausrollt.

Sicherheit erscheint oft unnötig kompliziert. Deshalb machen wir es Ihnen so einfach wie möglich. DTEK™ by BlackBerry® für Android™ überwacht Ihr Betriebssystem und Ihre Apps automatisch und lässt Sie wissen, wenn Ihre Privatsphäre in Gefahr ist, damit Sie sofort gegensteuern können. Sie können auf einen Blick die Sicherheitseinstufungen für Ihr Gerät ablesen – hervorragend, durchschnittlich oder schwach – und erfahren, was Sie zur Verbesserung der Sicherheit tun können.

DTEK50. Insgesamt ein gutes Mittelklasse-Smartphone mit einem unfassbar schlechten Namen, das teilweise deutlich günstigere Konkurrenz hat. Ich bin noch unschlüssig, für BlackBerry spricht aber definitiv die Sicherheit.

(via CrackBerry)

  • zymo

    Die Batterie ist mit 2610 mAh einfach zu gering dimensioniert. Als Extrem-Vergleich: Das heute präsentierte Gionee M6 hat bei 5.5″ einen 5,000mAh starken Akku verbaut.

    • Eisberg

      Mein Z30 mit 2880mAh bringt es im Alltagsbetrieb auf eine längere Akkulaufzeit als zb. ein THL 5000 mit 5000mAh Akku.

      Nicht die Größe, sondern der Verbrauch zählt.

      • Zymo

        Sicherlich hast du in dem Fall recht, aber wenn das System effizient arbeitet und zusätzlich in dicker Akku verbaut ist, dann ist die Laufzeit mehr als zufriedenstellend. Das Beispiel mit dem Gionee diente wie schon erwähnt als extrem Beispiel weil hier ein echt dicker Akku verbaut wurde. Das Xiaomi redmi 3 hat auch einen fetten Akku verbaut und ist Spitzenreiter was die Akkulaufzeit angeht.