BlackBerry hat sich für das Priv einfallen lassen, dass man doch eine nutzbare Edge am Display wie bei den Galaxy S edge-Geräten umsetzen könnte. In diesem Fall ist es der gebogene Bereich am linken Displayrand, der weitere Funktionen erhält. Beispielsweise wenn das Gerät am Netzteil hängt, wird über eine dünne Statusleiste der jeweils aktuelle Stand […]

BlackBerry hat sich für das Priv einfallen lassen, dass man doch eine nutzbare Edge am Display wie bei den Galaxy S edge-Geräten umsetzen könnte. In diesem Fall ist es der gebogene Bereich am linken Displayrand, der weitere Funktionen erhält. Beispielsweise wenn das Gerät am Netzteil hängt, wird über eine dünne Statusleiste der jeweils aktuelle Stand der Akkuladung angezeigt. Zudem wird man eine Produktivitätskante haben, wenn man die Productivity edge mal frei übersetzen möchte.

Hierüber kann man recht schnell neue Apps öffnen, wie beispielsweise den Kalender, Mails oder auch den schnellen Zugriff auf die eigene Kontakte haben. Kennt man ja auch ähnlich von Samsung, nur dass das Display da richtig gebogen ist und quasi ein zweites Display darstellt. Beim Priv dürfte es lediglich das gebogene Glas sein (2.5D) am äußeren Rand.

 

Irgendwann (November oder so) kommt das Priv auch nach Europa, der Preis wird aber deftig sein.

[asa]B013XCERSC[/asa]

(via TechnoBuffalo, CrackBerry)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.