Auf unterschiedliche Art und Weise wird immer wieder auf die Probe gestellt, welche Smartphone-Kamera eigentlich die beste Leistung bietet. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, zu einem Ergebnis zu gelangen und nicht über jedes Ergebnis sind sich alle einig. Der für die meisten Endkunden beste Test stammt in meinen Augen von Marques Brownlee, einer der mit Abstand größten und beliebtesten YouTube-Dudes im technischen Bereich.

Er erreicht seine Follower über die verschiedenen Netzwerke und lässt Fotos unterschiedlicher Geräte im Vergleich gegeneinander antreten. Entscheidend ist dabei, dass es sich um einen Blindtest handelt. Wir sehen zwar die Fotos im Vergleich, kennen dabei nicht deren Herkunft. Wir entscheiden subjektiv nach Geschmack und allen für uns sichtbaren Details. In meinen Augen eine sinnvolle unabhängige Versuchsanordnung, weil uns Markennamen nicht beeinflussen. Dafür aber andere alltägliche Faktoren.

Nun zum Video, das ihr euch reinziehen könnt. Oder ihr schaut in den weiteren Text darunter, wo ich mehr über das Ergebnis verrate.

Interessant ist wie immer schon der Turnierstart, denn es treten teilweise sehr unterschiedliche Modelle gegeneinander an. Hin und wieder sind die Ergebnisse extrem eindeutig, wie etwa die 86 Prozent für das OnePlus 8T im Vergleich mit dem iPhone 12 Pro Max. Die vermeintlich bessere Hardware und Software hat nichts dem subjektiven Geschmack und dem Endergebnis entgegenzusetzen. Umso eindeutiger die Niederlage für das OnePlus-Smartphone in der nächsten Runde gegen das Samsung Galaxy Note 20 Ultra.

Kameraqualität entscheidend sich auch durch viele andere Faktoren

Im Finale stehen zwei Geräte, mit denen vielleicht nur bedingt zu rechnen war. Oder hätte jemand erwartet, dass wir ein Asus-Smartphone gegen ein Xiaomi-Smartphone im Finale sehen? Womit es das noch nicht gewesen ist, denn Asus gewinnt den Vergleich durch mehrere Millionen Abstimmungen der Endkunden. Wie in den Jahren zuvor ist für die abstimmenden Nutzer recht entscheidend, wie sehr Farben gesättigt und wie warm oder kalt die Aufnahmen in Gänze sind.

Entscheidend ist aber auch oft genug, was ihr mit euren Fotos macht. Bei der Verwendung in sozialen Netzwerken spielt nämlich auch die Komprimierung der Fotos eine wichtige Rolle, wodurch die Aufnahmen teilweise verfälscht werden. Wichtig ist daher nicht nur das Gerät der Aufnahme, sondern worüber ihr eure Fotos betrachtet und wofür ihr sie verwendet. Und mit diesen ganzen Faktoren ganz letztlich sehr unterschiedlich sein, welche Smartphone-Kamera für euch die beste ist.

Somit ist eine objektiv und im ausführlichen Test betrachtete nicht so starke Kamera am Ende der Favorit der Endkunden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.