Blocks: Modulare Smartwatch kann vorbestellt werden

Blocks Smartwatch

Blocks ist die erste modulare Android-Smartwatch und sie wird gegen Ende des Jahres endlich ausgeliefert, jetzt kann man sich sein Exemplar vorbestellen und die Module dazu gleich mit. Eigentlich ist die Idee einer modularen Smartwatch unfassbar einfach und dennoch ziemlich genial. Man muss ja nur das schon seit Jahrzehnten existierende Gliederarmband umdenken. So werden die für Blocks verfügbare Module an die Smartwatch „angebaut“ und können dadurch auch recht leicht ausgetauscht werden.

Blocks bietet eine Smartwatch als Grundgerüst, die zum Beispiel auf den brandneuen W2100 von Qualcomm als Prozessor setzt, der erste auf Wearables zugeschnittene Chip des Herstellers. Weitere wichtige Eckdaten der Uhr sind der 400 mAh Akku, WLAN, Bluetooth 4.1, das wasserfeste Metallgehäuse und das 400 x 400 Pixel starke 1,4″ AMOLED-Display mit Gorilla Glass 4.

Blocks Smartwatch

Die Uhr selbst ist samt vier Modulen eurer Wahl für 330 Dollar zu haben (im Shop), jedes weitere Modul wird mit 35 Dollar berechnet. Module gibt es derzeit in Form einer Akku-Erweiterung, Taschenlampe, programmierbaren Taste, GPS-Sensor, Pulsmesser und Adventure-Modul (diverse Outdoor-Sensoren).

Natürlich bleibt die Frage nach dem Betriebssystem, Android Wear wird es allerdings nicht sein. Wäre es direkt das Smartwatch-OS von Google gewesen, hätte man es meines Erachtens an die größere Glocke gehangen, so dürfte es also nur ein normales aber angepasstes Android sein.

Blocks Smartwatch

(via Phandroid)