Derzeit hat die Elektromobilität mindestens zwei eklatante Probleme. Für viele Leute sind die möglichen Reichweiten noch immer viel zu kurz. Dazu kommt, dass Autos mit deutlich mehr Akku und Reichweite sehr teuer sind. Da passt das neue BMW-Projekt gut ins Bild, denn hier wird es sehr viel Reichweite für sehr viel Geld geben.

Aber immerhin, das Projekt würde die Reichweite auf starke 1000 km bringen. In der Realität sind es sicherlich einige Kilometer weniger, aber für Vielfahrer immer noch mehr als genug. BMW hat mit einem Partner einen neuen Akku für den BMW iX (ab 77.300 Euro) angekündigt, der auf eine höhere Energiedichte kommt. Dabei werden Anteile von Lithium, Grafit und Co. minimiert.

Neue Technologien sind erst mal sehr teuer

ONE, der Partner von BMW, hat große Ziele. „Wir planen, doppelt so viel Energie in Batterien zu packen, damit Elektrofahrzeuge problemlos Langstreckenfahrten unter realen Bedingungen bewältigen können“. ONE sagt aber auch, dass man die eigene Batterietechnologie zukünftig für kleinere Budgets anbieten kann. Bis es dazu kommt, vergehen sicherlich noch ein paar Jahre.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Markiert:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.