Für CarPlay-Nutzer wird das BMW fahren günstiger, Android Auto-Nutzer fahren andere Automarken.

BWM hatte ein Abonnement für Nutzer von Apple CarPlay „angeboten“, doch damit ist jetzt Schluss. Wer CarPlay dauerhaft in seinem bayrischen Fahrzeug nutzen wollte, musste ein paar Euro blechen. Kritik gab es dafür reichlich, weswegen BMW umdenkt und das bisherige Modell wieder über Bord wirft. Stattdessen können BWM-Fahrer die CarPlay-Funktion einmalig freischalten, für die Nachrüstung über den Connected Store werden unterm Strich jetzt nur noch 300€ statt 399€ fällig. Ab sofort buchbar.

„Wir vereinfachen unser Angebot: Zukünftig wird es nur noch ein unbegrenztes Angebot von Apple Carplay geben.“

70% der Smartphone-Nutzer gehen leer aus

Nicht umgedacht wird wegen Android Auto. BMW bleibt bei der Linie, Google aus einen Fahrzeugen raushalten zu wollen. Was irgendwie verrückt ist, immerhin sind über 70% der deutschen Smartphone-Nutzer mit Android unterwegs. Aber vermutlich kauft keiner Auto dieser Preiskategorie nur deshalb, ob CarPlay oder Android Auto verfügbar ist. Es bleibt Android-Nutzern nur die Telefonie über Bluetooth oder die Verwendung über den Telefonbildschirm.

Autobild

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.