Google veröffentlicht für Android eine neue Eingabemethode, die Sehbehinderten in der alltäglichen Smartphone-Benutzung hilfreich sein soll.

Google macht die Brailleschrift für Android besser anwendbar, das Unternehmen hat jetzt eine neue Tastatur-App für Android veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um die gemeinhin als Blindenschrift bekannte Form, eine Information für blinde Menschen lesbar zu machen. Oder wie in diesem Fall, Text per Blindenschrift in ein Smartphone einzugeben. Google will die Barrierefreiheit auf der eigenen Mobile-Plattform stärken. Erfreulich, dass in diesem Bereich mal wieder nachgebessert wurde.

Android: Google verbessert Unterstützung für sehbehinderte Nutzer

„Die TalkBack-Brailletastatur ist eine neue virtuelle Brailletastatur, die direkt in Android integriert ist. Dies ist eine schnelle und bequeme Möglichkeit, ohne zusätzliche Hardware auf Ihrem Telefon zu tippen, unabhängig davon, ob Sie in sozialen Medien posten, auf einen Text antworten oder eine kurze E-Mail schreiben. Als Teil unserer Mission, die Informationen der Welt allgemein zugänglich zu machen, hoffen wir, dass diese Tastatur die Braille-Kenntnisse und die Präsenz von Blinden und Sehbehinderten erheblich verbessern kann.“

„Unser Team hat während der Entwicklung dieser Funktion mit Braille-Entwicklern und -Benutzern zusammengearbeitet, sodass jeder, der zuvor Braille geschrieben hat, mit dem Thema vertraut ist. Es wird ein Standardlayout mit 6 Tasten verwendet und jede Taste repräsentiert einen von 6 Braillepunkten, die beim Tippen einen Buchstaben oder ein Symbol bilden. Um ein „A“ einzugeben, drücken Sie Punkt 1 und um ein „B“ einzugeben, geben Sie die Punkte 1 und 2 zusammen ein.“

Google hat diese Tastatur direkt in das Betriebssystem integriert, erklärt auf Sonderseiten die Aktivierung. Nötig ist mindestens Android 5, leider ist die neue Tastatur erst einmal nur in englischer Sprache verfügbar.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.