4K ist in der TV-Branche derzeit das Buzzword schlechthin, allerdings noch längst nicht reif für den Massenmarkt. Immerhin lohnt sich jetzt für Breaking Bad-Fans ein großer UHD-TV mit konkaver Bildfläche, denn Netflix streamt die Serie ab sofort auch in der als Ultra HD bekannten Auflösung.

Nach wie vor aber blöd für uns in Deutschland, denn Netflix startet erst in den kommenden Monaten hierzulande. Des Weiteren muss man dann schon wieder eine etwas flottere Internetverbindung haben, um 4K-Videos wirklich auch schnell und ohne Wartezeiten streamen zu können.

Wer schon mal probieren will, ob denn eigentlich die Internetleitung schnell genug für komprimiertes 4K wäre, der sollte sich beispielsweise dieses Video von MKBHD anschauen, der ja inzwischen mit einer 4K-Kamera filmt.

Egal ob in 4K oder nicht, Breaking Bad kann ich allen empfehlen, die gerne auch mal eine richtig gute Serie anschauen wollen.

(via Engadget)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.