Folge uns

Marktgeschehen

Britische Regierung ist gegen Verschlüsselung für WhatsApp und Co

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

 

WhatsApp Logo

Spätestens nachdem Edward Snowden uns allen klar machen konnte, dass wir auf Wunsch jederzeit überwacht werden können, ist der Schrei nach Verschlüsselung für alltäglich genutzte Dienste nur noch größer. Muss die britische Regierung zwingend Kommunikationsmittel erlauben, die definitiv keinen Zugriff von außen bieten und daher nicht mitgelesen werden können? Wie der britische Premierminister David Cameron der Meinung ist, muss das die britische Regierung definitiv nicht. Ihm geht es natürlich unterm Strich um die nationale Sicherheit, zumindest will er uns das weismachen.

Wie dem auch sei, Dienste wie WhatsApp, Threma, Telegram und so weiter hätten theoretisch in Großbritannien keine Chance mehr, wenn die Regierung tatsächlich gegen verschlüsselte Internetdienste vorgehen sollte. Die Frage ist nun, was für das Volk besser ist, vorausgesetzt die Regierung arbeitet für dieses. Verschlüsselung für mehr Privatsphäre als in den vergangenen Jahren oder keine Verschlüsselung für mehr Sicherheit durch mögliche Abhörung auffälliger Gespräche?

Ich bin der Meinung die Frage ist nicht einfach zu beantworten, beide Seiten haben natürlich ihre Vor- und Nachteile. Tatsächlich ist dieses Thema für uns Neuland, so bescheuert das auch klingt.

(via Independent, 9to5Google)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Gast

    13. Januar 2015 at 13:54

    Hallo Denny,

    ich finde nicht dass diese Frage schwer zu beantworten ist. Die Möglichkeit, außerhalb des staatlichen Zugriffs zu kommunizieren, ist ein elementarer und wesentlicher Bestandteil einer Demokratie. Dies ist in Zeiten von (nahezu) vollständiger Überwachung von digitaler Infrastruktur und Telefon, automatisierter Kennzeichenerfassung und Überwachungskameras mit Bilderkennung an jeder Ecke ohnehin schon schwer genug. Verschlüsselung ist eines der wenigen Mittel, die uns noch bleiben, um wenigstens eine gewisse Chance auf un(selbst)zensierte Kommunikation und gesicherten Informationsaustausch (z. B. zwischen Anwälten, Journalisten, Diplomaten, Oppositionellen usw. usf.) zu haben.

    Wir sollten uns nicht auf das Wort der Regierenden verlassen müssen, nur unser Bestes zu wollen.

    Viele Grüße
    Gast

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      13. Januar 2015 at 14:19

      Naja, eigentlich muss es ja umgedreht sein, wir müssten uns auf die Regierung verlassen können. So ist es ja aber leider nicht :/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.