Bundesliga: Auktion der TV-Rechte eskaliert wegen DAZN gleich zu Beginn

Fußball Bundesliga Derbystar Bild Manuel Hoster Head

Foto von Manuel Hoster, Unsplash

DAZN, Sky und die DFL sind die drei wichtigen Player um TV-Rechte der Bundesliga und es wird wild.

DAZN galt mal als Streaming-Knüller zum kleinen Preis, doch inzwischen hat man keinen sehr viel besseren Ruf als Sky. Die beiden Unternehmen bieten gerade um die zukünftigen TV-Rechte der Bundesliga und gleich zu Beginn der Auktion eskaliert es komplett. Nun ist vorerst alles angehalten, bis die Dinge geklärt sind.

Diesmal gibt es eine Besonderheit bei den TV-Rechten, denn es kann wieder ein Anbieter allein alle wichtigen Live-Rechte ersteigern. Hat die DFL einen Favoriten in Sky? Das hört sich so an, glaubt man den Vorwürfen von DAZN, die öffentlich angeprangert haben, dass die DFL urplötzlich neue Unterlagen in einer „unmöglichen“ Frist erwartet hatte. Die DFL weist alle Vorwürfe zurück.

Tatsächlich ging es wohl um das größte einzelne Paket für die TV-Rechte, nämlich das der Samstagsspiele (15:30 Uhr) mit insgesamt 196 Spiele je Saison. Sky hat es sich in den letzten Jahren von der Konkurrenz nicht abnehmen lassen, DAZN hat derzeit nur die Spiele vor und nach dem Samstag. Es wird äußerst spannend, ob sich das durch diese Auktion erstmals deutlich ändert.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!