Nach der Zwangspause durch Corona startete Sky sehr erfolgreich wieder in die Bundesliga. Die Einschaltquoten waren nicht grundlos sehr auffällig.

Man hatte sich bei Sky dazu entschieden, die TV-Gelder für die noch nicht gespielten Spiele der Bundesliga frühzeitig zu bezahlen. Damit ging man ein Risiko ein, doch der erste Spieltag nach dem Corona-Neustart hatte sich bereits ausgezahlt. Für Sky bedeutete das nämlich ein absolutes Rekordwochenende oder besser gesagt für einen sehr beeindruckenden Samstagnachmittag. Über 3,68 Millionen Zuschauer haben eingeschaltet, dabei war mit Borussia Dortmund nur einer der beiden Quotenbringer zu sehen. Für die auffallend hohe Zahl der Zuschauer war allerdings ein Trick nötig.

Rund 3,7 Millionen Fernseh-ZuschauerInnen haben laut Meedia auf Sky die Samstagnachmittagsspiele der 1. Fußball-Bundesliga verfolgt, mit Sky Go beziehungsweise Sky Ticket waren es sogar 3,8 Millionen. Das ist etwa das dreifache des normalen Publikums, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt. Ursache für diesen Fabelrekord ist, dass die Konferenz zum Neustart der Liga nach der Corona-Pause die Konferenz auf Sky Sport News und damit im Free-TV gezeigt wurde. Als gute Werbung für den Pay-TV-Sender dürfte die Aktion aber dennoch durchgehen.

Statista

Sky plant auch mindestens noch die nächste Konferenz kostenlos bei Sky Sport News HD zu zeigen. Das dürfte dann auch wieder gute Zahlen bedeuten, wobei man am kommenden Samstag kein Spiel wie das Ruhrpott-Derby zu bieten hat.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.