Bis in das erste Halbjahr 2020 hinein möchte die Bundesnetzagentur in Erfahrung bringen, wie die Deutschen heutzutage auf Messenger-Dienste zurückgreifen. Man ist der Meinung, dass es bisher noch keine repräsentative Umfrage gegeben hat, welche die tatsächliche Nutzung von Online-Kommunikationsdiensten widerspiegelt. „Die Ergebnisse der Befragung sollen zukünftig zur Beurteilung des Marktes und zur Einschätzung der regulatorischeren […]

Bis in das erste Halbjahr 2020 hinein möchte die Bundesnetzagentur in Erfahrung bringen, wie die Deutschen heutzutage auf Messenger-Dienste zurückgreifen. Man ist der Meinung, dass es bisher noch keine repräsentative Umfrage gegeben hat, welche die tatsächliche Nutzung von Online-Kommunikationsdiensten widerspiegelt. „Die Ergebnisse der Befragung sollen zukünftig zur Beurteilung des Marktes und zur Einschätzung der regulatorischeren Bedeutung genutzt werden.“

„Eine empirische Erhebung soll nun klären, welche dieser Dienste in Deutschland vorrangig zur Kommunikation genutzt werden. Gleichzeitig versprechen wir uns fundierte Erkenntnisse zum Nutzungsverhalten und zur Nutzungsintensität. Die Erhebung umfassender Daten zu diesen Diensten ist von hoher Relevanz für unsere Aktivitäten in den Bereichen Marktbeobachtung und Verbraucherschutz“, erläutert Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Wie und warum nutzt du moderne Messenger-Dienste?

Erhoben werden die Daten online und per Telefon, wofür ein entsprechendes Institut beauftragt wurde. „Gefragt werden soll welche Messaging- bzw. Internettelefoniedienste in Deutschland überwiegend genutzt werden und wie intensiv ihre Nutzung erfolgt. Außerdem werden die Gründe für die Nutzung bzw. Nichtnutzung von Online-Kommunikationsdiensten sowie mögliche Austauschbeziehungen zu klassischen Telekommunikationsdiensten wie Telefonie oder SMS untersucht.“

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.