Google will bald schon auch im Finanzbereich sein eigenes Ding machen, über Google Cache soll den eigenen Kunden ein alternatives Banking-Produkt angeboten werden. Hierbei geht es um mehr als nur Google Pay, das lediglich als Schnittstelle dient. Stattdessen will Google mit der Citigroup sogar eigene Girokonten anbieten und damit mehr oder weniger zum Finanzdienstleister aufsteigen. […]

Google will bald schon auch im Finanzbereich sein eigenes Ding machen, über Google Cache soll den eigenen Kunden ein alternatives Banking-Produkt angeboten werden. Hierbei geht es um mehr als nur Google Pay, das lediglich als Schnittstelle dient. Stattdessen will Google mit der Citigroup sogar eigene Girokonten anbieten und damit mehr oder weniger zum Finanzdienstleister aufsteigen. Googles Idee ist nicht sonderlich exklusiv oder atemberaubend neu, Apple bietet bereits eine eigene Kreditkarte an.

Google wird den Verbrauchern in Kürze Girokonten anbieten und damit das neueste Schwergewicht im Silicon Valley sein, das in den Finanzbereich drängt.

Google will keine eigene Bank werden, sondern nur über eine Bank eigene Produkte anbieten. Ein kostenloses Konto wäre so ein Produkt, dass es bis heute noch nicht gibt. Man wäre sogar reichlich spät dran, auch Facebook plant mit Libra eine eigene digitale Währung. Aus den einst simplen Tech-Unternehmen mit wenigen Produkten werden Riesen, die bald in jeder Branche mitmischen.

Auch bei Google Cache wäre denkbar, dass es ein Bonusprogramm gibt, um Kunden zu locken. Prozente auf Einkäufe im Play Store zum Beispiel. Für Google wäre das eine Möglichkeit weitere Kunden zu gewinnen und zu neuen Käufen zu animieren, für die „befreundeten“Banken gibt es dadurch ebenso eine junge neue Kundschaft.

(WSJ, Techcrunch, Golem)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.