CeBIT Hands On: LG Optimus Chat und Optimus Me

[aartikel]B004IYJAP0:right[/aartikel]Neben den High-End Geräten hat LG auch wieder zwei neue Low-Budget Geräte bereits vorgestellt und auf der CeBIT auch ausgestellt, beide Smartphones sind zu 100 Prozent aus Kunststoff, allerdings hier eher minderwertig und umgangssprachlich eher als Plastik abzuwerten. Aber das hat natürlich seinen Grund, beide Smartphones sind Einsteigergeräte oder für die, die Android nutzen wollen aber nicht zwingend ein 500 Euro Smartphone benötigen. Beide Geräte sind grundsolide, fühlen sich zwar zwangsläufig nicht hochwertig an, dafür sind sie aber schön leicht und kompakt.

Die Tastatur des Optimus Chat ist recht vernünftig aber sehr klein, die Tasten hätten auch etwas mehr höhe vertragen können das man diese leichter anhand des Tastsinnes unterscheiden kann und nicht immer wieder auf die Tastatur schauen muss, zudem ist im Beispielgerät die Tastenbeschriftung in weiß auf hellblauen Tasten, das lässt sich bei ungünstigen Licht genauso schwer erkennen wie bei einem Foto mit Blitzunterstützung wie ihr sehen könnt.

Beide Geräte sind natürlich keine Geschwindigkeitswunder, durch die sparsame Hardware könnte aber die Akkulaufzeit recht gut sein, das lässt sich natürlich aber im ersten Eindruck nicht messen. Beides sind attraktive Einsteigergeräte, das Optimus Me lässt sich bereits ab knapp über 160 Euro bei Amazon kaufen.