Folge uns

Allgemein

CeBIT Hands On: Sony Ericsson Xperia Arc

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nach der eher weniger erfolgreichen Xperia X10 Reihe muss Sony Ericsson wieder veruschen Fuß zu fassen und aufpassen das ihnen die Konkurrenz nicht davon läuft. Allem voran gibt es für den Angriff auf die Konkurrenz das neue Xperia Arc welches das Flaggschiff der neuen Xperia Generation ist, es besticht vor allem durch seine auffällige äußerst hübsche Optik, das Design ist durch und durch gelungen und das nicht nur auf gerenderten Bildern sonder auch in der Realität, lediglich die glänzende Rückseite (leider kein Foto) könnte hier eventuell etwas kratzanfällig sein, zumal das Gerät ja beispielsweise oft auf einem Tisch abgelegt wird.

[aartikel]B004JMZGQI:left[/aartikel]Das Gerät besteht gefühlt aus 100 Prozent Kunststoff welcher für mich nur ein Mittelmaß an Qualität bietet, prinzipiell bin ich aber absolut kein Fan von diesen Oberflächen und bin da auch etwas empfindlicher als die meisten. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, fühlt sich leicht an und hat eine angenehme schlanke Bauweise.

Das Display basiert auf der hauseigenen Bravia-Technologie welche aber jetzt keine besonders hervorgehobenen Vorteile zur Konkurrenz zum Vorschein bringt, prinzipiell ist die Darstellung sehr scharf und die Farben werden knallig dargestellt, eventuell fast auf Super AMOLED Niveau. Die Software welche man durch das Display betrachten kann und darüber bedient, lässt ebenfalls keine Wünsche offen, zum Einsatz kommt ein ausgereiftes und perfekt an die Hardware angepasstes Android Gingerbread. Die Bedienung ist durchweg Flüssig und macht nach den schlechten X10 Modellen unerwartet viel Spaß. Weitere entscheidende Details wie beispielsweise der Exmor R Sensor der Kamera und ähnliche Dinge wird dann erst später wieder der Praxistest zeigen.

-> Sony Ericsson Xperia Arc bei Amazon

 

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.