ChatGPT und Co.: Vorsicht vor den Fake-Apps

chatgpt-smartphone-rolf-van-root-C0df0rdYUGs-unsplash

Bild: Rolf van Root/Unsplash

Die konversationelle KI ChatGPT ist seit dem 30. November 2022 verfügbar und hat die Welt seitdem im Sturm erobert. Kein Wunder, kann die kostenfreie Anwendung trotz mancher inhaltlicher Fehler doch ziemlich beeindrucken.

Nicht nur Anwender, auch zahllose Hobbyentwickler haben sich seitdem auf die Software gestürzt und versucht, aus dem Werkzeug etwas Nützlicheres zu machen. Das hat manchmal geklappt, oft aber auch nicht, wie ein Blick in den Play Store beweist.

Während OpenAI keine einzige App auf Smartphones offiziell anbietet, hält das nicht unzählige Drittentwickler davon ab, Namen wie ChatGPT zu kopieren oder leicht abzuwandeln, um den Eindruck zu erwecken, hier handele es sich um authorisierte Apps.

Bildschirm­foto-2023-02-16-um-09.55.09

Immerhin greifen zwar manche auf die Programmierschnittstelle von ChatGPT zu und liefern so tatsächlich die Inhalte, die auch direkt über die Webseite zu generieren wären, manche betreiben mitten im KI-Hype aber auch nur Augenwischerei und wollen sich mit In-App-Käufen oder nervigen Werbebannern eine goldene Nase verdienen.

Apps fordern überflüssige Berechtigungen ein

Und nicht nur das: Manche Entwickler wollen ihren Apps mehr Rechte über das Smartphone ihrer Nutzer entlocken, als sie eigentlich benötigen würden. Die Kollegen von ghacks haben sich das mal genauer angeschaut:

Als ich die App-Beschreibung, die Berechtigungen und die Datenschutzrichtlinien überprüfte, fand ich einige alarmierende Dinge. Einige Apps haben In-App-Käufe und Abonnements, und diese sind auch ziemlich teuer. Eine dieser Apps hat IAPs, die bei 7,99 $ für das Chat With AI Unlimited ChatBot-Abonnement beginnen und bis zu 49,99 $ für den Chat With AI Assistant Bot Pro gehen. Ich denke, diese Apps sollten verboten werden, allein schon wegen der mangelnden Kreativität bei der Namensfindung. Scherz beiseite, eine andere App bietet ein wöchentliches Abonnement für $9,99 und ein Jahresabonnement für $79,99 an. Warum sind sie so teuer?

Fakt ist: OpenAI hat für ChatGPT keine eigene App im Play Store oder App Store, sondern betreibt nur die Webseite unter chat.openai.com. Dank eines responsiven Designs funktioniert die auch am Smartphone wunderbar. Wenn ihr schneller auf den Chatbot zugreifen wollt, könnt ihr die Webseite auch eurem Homescreen hinzufügen – schon sieht es wie eine App aus.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!