Schnellladen ist ein wichtiger Faktor für Smartphone-Hersteller geworden. Erstens ist ein schnelleres Aufladen von Smartphones aufgrund der heute sehr großen Akkus durchaus notwendig. Aber es ist längst auch ein Merkmal fürs Marketing, um den eigenen Smartphones mehr Besonderheiten bieten zu können. Xiaomi ist nun einer der Hersteller, die einen Grundstein für eine bessere Zukunft in diesem Bereich gelegt haben.

Schnellladen für Smartphones könnte einheitlicher werden

Bislang setzt nämlich jeder Hersteller auf eigene Standards. Gerade in den Bereichen von deutlich über 30 Watt. In China hat sich wohl ein neues Konsortium gebildet, um gemeinsame Standards für das Schnellladen zu etablieren. Mit von der Partie sind vor allem chinesische Unternehmen, darunter Xiaomi, Oppo, Huawei, Vivo, Rockchip und Anker. Man möchte gemeinsam Standards für die Industrie im Bereich der Schnellladetechnologien schaffen.

Ebenfalls gemeinsam entschieden: USB-C, Wireless-Charging

Es gab auch schon vor vielen Jahren ähnliche Konsortien, damit sich die Branche zum Beispiel auf einen gemeinsamen Standard für Wireless-Charging einigt. Und auch USB-C basiert auf einer mündlichen Vereinbarung, die eigentlich nur Apple weiterhin ignoriert. Vielleicht ist zukünftig möglich, dass man mit einem Xiaomi-Netzteil auch ein Oppo-Smartphone mit über 65 Watt laden kann. Und umgekehrt. Das soll auch Elektroschrott auf lange Sicht minimieren.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert