Folge uns

Apps & Spiele

Chrome 53: Material Design für Windows ist da

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Chromebook Header

Google bringt den Chrome-Browser für Windows seit einigen Tagen auf Version 53, welche einige optisch erkennbare Neuerungen mitbringt. Genauer gesagt wird das Material Design umgesetzt, das es nun schon seit einiger Zeit bei Chrome OS gibt. Dieses bringt diverse Verbesserungen mit, zumindest wenn man den neuen Look mag, zudem aber auch auch nützliche Neuerungen. Dazu gehören die neuen Indikatoren für Neuerungen und Aktualisierungen in aktiven Tabs des Browsers.

2016-09-18-11_04_32

Taucht in einem Browser-Tab eine neue Benachrichtigung auf, wie etwa in WhatsApp eine neue Nachricht in einem Chat, wird mir diese Aktualisierung nun mittels kleinem blauen Punkt signalisiert. Früher gab es dafür einen optischen Effekt, wie eine Art beweglicher Lichtkegel auf den Tabs, wobei ich das mit dem Punkt deutlich besser finde.

Des Weiteren hat man auch Farben hier und da überarbeitet, die Schriftart geändert und ein paar neue Effekte bei der Nutzung von Menüpunkten hinzugefügt. Ebenso überarbeitet wurde die Anzeige der Benachrichtigungen, in denen Emojis auftauchen.

2016-09-18-11_04_44

2016-09-18-11_04_172

Wer keine Lust auf den überarbeiteten Look hat, kann diesen über die Flag chrome://flags/#top-chrome-md wieder deaktivieren. Einfach in die Adressleiste hauen und bestätigen, die Standard-Einstellung auf „non-material“ setzen und den Browser neustarten.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt