Auch Google Chrome für Android bekommt Verbesserungen für Geräte mit weniger Leistung, denn die neuste Beta-Version hat einen überarbeiteten Tab-Switcher mit an Bord. Der zeigt normalerweise alle Webseiten der geöffneten Tabs als Vorschau an, inklusiver hübscher Animationen. Doch Geräte mit weniger Leistung verkraften das unter Umständen nicht gut, der Arbeitsspeicher wird unnötig voll und der […]

Auch Google Chrome für Android bekommt Verbesserungen für Geräte mit weniger Leistung, denn die neuste Beta-Version hat einen überarbeiteten Tab-Switcher mit an Bord. Der zeigt normalerweise alle Webseiten der geöffneten Tabs als Vorschau an, inklusiver hübscher Animationen.

Doch Geräte mit weniger Leistung verkraften das unter Umständen nicht gut, der Arbeitsspeicher wird unnötig voll und der Prozessor überflüssigerweise belastet. Der neue Tab-Switcher zeigt Tabs nur noch als Liste mit Favicon an, was weit weniger Ressourcen benötigt, zudem auch einfach übersichtlicher ist.

Der neue Tab-Switcher ist nicht von Haus aus aktiviert, kann aber auf Wunsch mit dem Befehl „chrome://flags/#accessibility-tab-switcher“ aktiviert werden. Das einfach in die Adressleiste tippen und mit Enter bestätigen.

Ihr findet die neuste Beta von Chrome selbstverständlich bei Google Play.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Google+)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.