Folge uns

Android

Chrome: Browser wird für 3 Prozent der Android-Geräte gestrichen

Veröffentlicht

am

Chrome Browser App Logo Icon Symbol Header 2018

Google streicht den Chrome-Browser für einen relativ kleinen Teil der noch aktiven Android-Geräte, demnächst wird man für neue App-Updates des Browsers mindestens Android 4.4 KitKat benötigen. Wie den XDA-Kollegen bereits aufgefallen ist, wird der Chrome-Browser unter Android demnächst eine neuere Version des Betriebssystems voraussetzen. War bislang noch mindestes Android 4.1 – 4.3 Jelly Bean als API-Ziel ausgesetzt, wird es schon bald das etwas neuere Android 4.4 KitKat sein.

Ist nach der weltweiten Verteilung der Android-Versionen immerhin eine spürbare Entscheidung für etwas über 3 Prozent der Nutzer bzw. Geräte. Die betroffenen Nutzer werden den Chrome-Browser dann wohl nicht mehr aktualisieren können, eine ältere Version des Browsers dürfte aber weiterhin problemlos nutzbar sein.

Wann genau die Neuerung eingebracht wird, ist derzeit noch nicht vorherzusagen. Wobei ich kaum glaube, dass hierzulande noch großartig derart veraltete Geräte unterwegs sind.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt