the great suspender

Viele Nutzer des Chrome-Browsers können allein aufgrund seiner Möglichkeiten gar nicht mehr mit einem anderen Browser arbeiten, doch bei Geräten mit wenig Arbeitsspeicher kann das schnell keinen Spaß mehr machen. Tabs wachsen teilweise ins Unermessliche, was vor allem dann nicht viel Spaß macht, wenn man mit vielen Tabs arbeitet. Mit einer Erweiterung gibt es Abhilfe für Geräte mit weniger Arbeitsspeicher, beispielsweise Chromebooks*, die derzeit maximal 4 GB RAM besitzen.

The Great Suspender ist eine Erweiterung, die Tabs in den Tiefschlaf schicken kann. Sie bleiben zwar weiterhin offen, die geladene Seite aber verschwindet und der benutzte Arbeitsspeicher wird frei für andere Aufgaben. Praktisch, wenn Webseiten wie Facebook sowieso immer größer werden, so kann man sie nach einer gewissen Zeit automatisch killen lassen und den Arbeitsspeicher wieder freiräumen.

Die Erweiterung killt automatisch Tabs, nach einer von euch voreingestellten Zeit. Einzelne Seiten können auch auf eine Whitelist gesetzt werden. Wird eine gekillte Seite bzw. ihr Tab geöffnet, kann man mit einem Klick die Aktualisierung bewerkstelligen.

Bei mir sind mindestens 15 Tabs dauerhaft geöffnet. Am Desktop kein Problem, das kleine Chromebook mit 4 GB RAM hat damit aber immer wieder zu kämpfen. Mal sehen, ob die Erweiterung etwas bringt.

(via Mashable, Ubergizmo)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.