Googles spendiert der mobilen Version von Chrome die nächste Neuerung für eine erhöhte Sicherheit. Diesmal gibt es eine Variante der sogenannten Site-Isolation, die eine geöffnete Webseite in einer eigenen Sandbox ausführen und damit nach außen absichern kann. Dadurch kann Chrome einen Tab vor Übergriffen durch andere Tabs schützen. In der Desktopversion des Browers ist die […]

Googles spendiert der mobilen Version von Chrome die nächste Neuerung für eine erhöhte Sicherheit. Diesmal gibt es eine Variante der sogenannten Site-Isolation, die eine geöffnete Webseite in einer eigenen Sandbox ausführen und damit nach außen absichern kann. Dadurch kann Chrome einen Tab vor Übergriffen durch andere Tabs schützen. In der Desktopversion des Browers ist die Site-Isolation bereits seit vielen Monaten aktiv, für Android jetzt ab Version 77 des Browsers.

Mehrt Sicherheit fordert die Hardware stärker

Hilfreich ist die Neuerung immer dann, wenn ihr auf einer Webseite persönliche Informationen wie ein Passwort eingeben müsst. Entsprechende Daten werden jetzt noch deutlich schwerer abzugreifen sein: „Dank dieser zusätzlichen Verteidigungslinie kann Chrome jetzt dazu beitragen, Ihre Webkonten noch sicherer zu machen. Wir arbeiten weiterhin an Verbesserungen, um die Vorteile der Site-Isolation voll auszuschöpfen. Diese Änderung bietet Chrome jedoch eine solide Grundlage für den Schutz Ihrer Daten.“

Allerdings geht die Site-Isolation auch auf die Hardware eurer Geräte, Prozessor und Speicher werden zusätzlich belastet. Deshalb gibt es nur eine „abgespeckte“ Variante der Site-Isolation für Mobilgeräte, was aber nicht für immer so bleiben muss.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.