Google will dem Chrome-Browser eine Gestensteuerung spendieren, die Chromebook-Nutzer unter uns kennen diese Methode bereits seit Jahren. Noch ist die neue Gestensteuerung nicht final integriert, doch lange muss das nicht mehr unbedingt dauern. Wie die Kollegen von Chromestory vorzeitig herausgefunden haben, gibt es demnächst mehrere Flags für die neue Funktion. In den kommenden Testversionen des Browsers werden wir […]

Google will dem Chrome-Browser eine Gestensteuerung spendieren, die Chromebook-Nutzer unter uns kennen diese Methode bereits seit Jahren. Noch ist die neue Gestensteuerung nicht final integriert, doch lange muss das nicht mehr unbedingt dauern. Wie die Kollegen von Chromestory vorzeitig herausgefunden haben, gibt es demnächst mehrere Flags für die neue Funktion. In den kommenden Testversionen des Browsers werden wir die neuen Gesten also bereits vorab probieren können.

Mit diesen Gesten wird man leichter vor und zurückgehen können. Einfach von links nach rechts wischen, schon gelangt ihr auf die vorherige Webseite. Ein Wisch in die andere Richtung bringt euch in der Historie einen Schritt nach vorn. In den klassischen Browsern kennen wir das durch die Pfeiltasten links der Adressleiste.

Eine andere Geste ist bereits seit einiger Zeit integriert, über der Adressleiste nach links oder rechts wischen bringt euch in andere Tabs.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.