Bildschirmfoto 2014-04-01 um 18.40.22

Eigentlich bietet Chrome für Android sehr viele Möglichkeiten, ist nur oftmals nicht wirklich der schnellste Browser. Mit einem kleinen Trick kann man Chrome für Android aber Beine machen.

Dieser kleine Trick verändert letztlich die Größe des Arbeitsspeichers, welcher für Webseiten reserviert wird. Vor allem beim Scrolling kann ich auf Anhieb bei aufwendigen Webseiten deutliche Unterschiede feststellen, denn alles läuft etwas flüssiger, weil mehr nicht sichtbare Elemente schon in den Arbeitsspeicher geladen werden.

Für die Einstellung einfach mittels Adressleiste about:flags aufrufen und dort bei dem Punkt „Maximale Anzahl der Kacheln für Interessengebiete“ im dazugehörigen Dropdown-Menü bestenfalls die höchste Zahl – 512 – auswählen. Danach wird am unteren Bildschirmrand ein kleines „Neu starten“ angezeigt, um die Einstellung zu übernehmen.

Einfach mal ausprobieren, sollte mit allen Versionen von Chrome für Android funktionieren.

(via Chromestory, Lifehacker)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.