Folge uns

Android

Chrome für Android mit einem kleinen Trick etwas beschleunigen

Veröffentlicht

am

Bildschirmfoto 2014-04-01 um 18.40.22

Eigentlich bietet Chrome für Android sehr viele Möglichkeiten, ist nur oftmals nicht wirklich der schnellste Browser. Mit einem kleinen Trick kann man Chrome für Android aber Beine machen.

Dieser kleine Trick verändert letztlich die Größe des Arbeitsspeichers, welcher für Webseiten reserviert wird. Vor allem beim Scrolling kann ich auf Anhieb bei aufwendigen Webseiten deutliche Unterschiede feststellen, denn alles läuft etwas flüssiger, weil mehr nicht sichtbare Elemente schon in den Arbeitsspeicher geladen werden.

Für die Einstellung einfach mittels Adressleiste about:flags aufrufen und dort bei dem Punkt „Maximale Anzahl der Kacheln für Interessengebiete“ im dazugehörigen Dropdown-Menü bestenfalls die höchste Zahl – 512 – auswählen. Danach wird am unteren Bildschirmrand ein kleines „Neu starten“ angezeigt, um die Einstellung zu übernehmen.

Einfach mal ausprobieren, sollte mit allen Versionen von Chrome für Android funktionieren.

(via Chromestory, Lifehacker)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Gast

    1. April 2014 at 19:57

    Bei Nexus 5 und 7 nicht wirklich notwendig, da dort bisher alles Butterweich läuft. Für Geräte von HTC und Co. sicherlich hilfreich. Schade das dieser Trick nicht auf Apple Geräten klappt. Denke aber, dort wird es eher am System selbst liegen.

    • Julian W.

      1. April 2014 at 22:54

      „Für Geräte von htc und Co.“

      Nein, das M7 läuft absolut top, das M8 erst recht.
      Für Samsungs TouchWitz Geräte – ja.
      Bei SOny und LG weiß ich nicht wie flüssig die sind…

    • Denny Fischer

      2. April 2014 at 18:50

      Was hat das eigentlich mit dem Hersteller zu tun?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt