• Google arbeitet an einer neuen Oberfläche für Downloads.
  • Die sieht aus wie bei den meisten anderen Browsern.
  • Aber ist das eine gute Idee?

Bereits Ende 2021 hatte Google angekündigt, dass die altbekannte Downloadleiste aus der Benutzeroberfläche verschwinden soll. Stattdessen soll sie durch ein Fenster rechts oben im Bildschirm, wie man es etwa von Firefox oder Microsoft Edge kennt, ersetzt werden. Bis jetzt befand sich das Feature noch in einem sehr rudimentären Status, nach und nach werden aber neue Funktionen hinzugefügt.

Eines davon ist jetzt angekommen. Dabei handelt es sich um einen sich drehenden Lade-Kreis neben der jeweiligen Datei, um den aktiven Download zu kennzeichnen. Nach der Fertigstellung werde der Ring durch eine neue Schaltfläche ersetzt, berichtet Android Police. Im Moment bleibe die Schaltfläche nach Abschluss eines Downloads blau, ein Farbwechsel sei aber in Arbeit.

Ein Klick auf das neue Download-Symbol bringt euch zu einem Dialogfeld, in dem die letzten Downloads angezeigt werden, sowie eine Schaltfläche, mit der ihr zur Seite mit den letzten Downloads gelangen könnt, was dem Download-Pfeil endliche eine Funktion verpasst. Bis zu einem Status, dass Google die neue UI für Downloads im stabilen Channel ausrollen kann, dürfte aber noch ein wenig Zeit vergehen, immerhin fehlen noch einige Standardfunktionen, die wir sonst gewohnt sind.

Ist es wirklich die beste Lösung, es so wie alle anderen zu machen?

Als Chrome-Nutzer, der täglich auf die alte Download-Leiste vertraut, stehe ich so einer Änderung natürlich erstmal skeptisch gegenüber. Das ist ein massiver Eingriff in meinen Workflow und es wird bestimmt etwas dauern, bis ich mich dran gewöhnt habe. Zumindest würde es einen zusätzlichen Klick bedeuten, andererseits würde es das Problem beheben, dass der jeweilige Download an das Fenster gebunden ist, in dem er gestartet wurde.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Endlich. Die Leiste ist nur nervig.
    Hoffentlich kann man auch PDF öffnen, ohne sie immer erst speichern zu müssen. Firefox macht es da deutlich einfacher.

  2. Noch mehr sinnlose Änderungen die niemand braucht oder will…
    Frage mich nur, wer solchen Schwachsinn immer wieder SEINEN Segen gibt!

  3. Wenn sich Google dann auch den zuletzt für die jeweilige Webseite benutzen Download-Ordner merken würde, wäre das toll. So hat das Firefox mal in der Vergangenheit gemacht.
    War eine für mich sehr nützliche Funktionen. Hat FF leider inzwischen wohl ausgebaut🤔

  4. Piss dir nicht ins hemd alter 🤣
    Nutze zwar schon immer Firefox und würde das auch nie ändern (seit 2016 oder so auch in Android) aber wenn ich mal chrome genutzt hab fand ich die Leiste immer kacke weil es dumm und ungewohnt ist und platz am Bildschirm wegnimmt.
    Hatte nie verstanden wieso das bei Chrome so dumm ist bisher.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.