Chrome OS 29 mit besserem Vollbildmodus

Seit gestern Abend bekommt Chrome OS ein Update auf Version 29, welches eine tolle neue Funktion mitbringt, die meines Wissens zuvor schon bereits in der Beta integriert war. Denn ab sofort gibt es einen besseren Vollbildmodus, welcher zwar die obere Adressleiste samt Tab-Übersicht automatisch ausblendet, bei einem Mausover aber dafür sofort wieder einblendet.

Die geöffneten Tabs werden dabei dauerhaft als kleine Striche an der oberen Bildschirmleiste angezeigt. Funktioniert insgesamt doch sehr gut. Aktivieren kann man diesen neuen Vollbildmodus natürlich mit der Vollbildtaste auf eurem Chromebook, dort befindet sich bei normalen Tastaturen eigentlich die F4 Taste, direkt neben der Taste zum Aktualisieren von Tabs.

Nutzt man dazu noch die Funktion zum Ausblenden der Taskleiste (Rechte Maustaste (Double Tap), „automatisch ausblenden“), kann man doch auf einem Chromebook ordentlich viel Platz gewinnen, auch auf den Modellen mit nur 800 Pixel oder gar 768 Pixel in der Höhe.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Engadget)